Celestron 15x70 - Fernglas für Brillenträger?

Was Du schon immer wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest...
Antworten
Fred Nentwich
Beiträge: 21
Registriert: 03.06.2020, 15:45

Celestron 15x70 - Fernglas für Brillenträger?

Beitrag von Fred Nentwich »

Liebe Austronauten,

Für Urlaubsnächte möchte den Feldstecher: Celestron Skymaster 15x70? kaufen. Sein Der Augenabstand wird mit 18mm für Brillenträger angepriesen. Bekommt man mit aufgsetzter Brille (7 Dioptrien) ein eingeschränktes Gesichtsfeld? Gibt es einen Brillenträger, der hiermit Erfahrung hat?

Für seine 1,4 kg erwäge ich ihn auf ein kleines Tischstativ zu stellen.

https://www.astroshop.de/geraete/celest ... ifications

Clear Skies
Fred
Clear Skies,
Fred

~ Schmidt Cassegrain f:2032mm D:203mm
~ Polhöhenwiege
~ 2" Zenitspiegel
~ Okulare f:7mm, 1,25" AFOV:60° (290x) bis f:40mm, 2", AFOV:68° (51x)
gateway
Beiträge: 58
Registriert: 01.07.2017, 17:50

Re: Celestron 15x70 - Fernglas für Brillenträger?

Beitrag von gateway »

Hallo Fred,

ich habe das Fernglas schon sehr lange ca. 7 Jahre und habe es wirklich oft verwendet. Ich komme sehr gut mit Brille zurecht, die Augenmuscheln sind umklappbar.
Zwei Dinge warum ich das Fernglas nicht uneingeschränkt empfehle:
Ich habe drei dieser Ferngläser neu in den Händen gehabt und die waren alle dejustiert. Du solltest also keine Scheu haben eine Justage durchzuführen.
Das zweite "Problem" sind die Augenmuscheln. Durch das billigere Plastik sind die bei mir gebrochen, allerdings ist mir das egal weil man sie mit Brille sowieso immer umklappt.
Wenn die beiden Punkte dich nicht abschrecken ist das ein super Kauf.

Clear Skies
Philipp
Fred Nentwich
Beiträge: 21
Registriert: 03.06.2020, 15:45

Re: Celestron 15x70 - Fernglas für Brillenträger?

Beitrag von Fred Nentwich »

Hallo Philipp

Wenn es nur das Justieren, wie im Link beschrieben, ist, so habe ich keine Scheu davor.
https://www.astroshop.de/magazin/wissen ... ren/i,1129

Generell verdichtet sich bei mir der Eindruck, dass der gute Ruf von Celestron aus den 1985er Jahr heute in Sachen Qualität ein paar Risse bekommt. Bin ich da der einzige?

good optics,
Fred
Clear Skies,
Fred

~ Schmidt Cassegrain f:2032mm D:203mm
~ Polhöhenwiege
~ 2" Zenitspiegel
~ Okulare f:7mm, 1,25" AFOV:60° (290x) bis f:40mm, 2", AFOV:68° (51x)
gateway
Beiträge: 58
Registriert: 01.07.2017, 17:50

Re: Celestron 15x70 - Fernglas für Brillenträger?

Beitrag von gateway »

Hallo Fred,

ja genau, wenn du auf diesem Weg justierst wirst du denke ich deine Freude mit dem Fernglas haben.

Über Qualität im unteren Optik-Preissegment kann man streiten, für so ein Fernglas um die 100 Eur ist halt ein Kampfpreis. Ich denke da müsste jeder Anbieter irgendwo sparen. Die Optik ist aber ganz ok d.h. ich denke sie sparen bei diesem Modell beim Gummi und bei der Qualitätskontrolle :)

Liebe Grüße
Philipp
Fred Nentwich
Beiträge: 21
Registriert: 03.06.2020, 15:45

Re: Celestron 15x70 - Fernglas für Brillenträger?

Beitrag von Fred Nentwich »

Hallo Philipp,

Es gibt noch das: TS Optics Fernglas 20x80 Triplet, bei dem auch herumgemeckert wird, dass es nicht kollimiert ist. Der käme auch in Frage: https://www.astroshop.de/geraete/ts-opt ... let/p,4587

Irgendwie ahne ich, dass ich für meine Reisekompagnon um den Faktor Vier in die Tasche greifen sollte.

Clear Skies,
Fred
Clear Skies,
Fred

~ Schmidt Cassegrain f:2032mm D:203mm
~ Polhöhenwiege
~ 2" Zenitspiegel
~ Okulare f:7mm, 1,25" AFOV:60° (290x) bis f:40mm, 2", AFOV:68° (51x)
gateway
Beiträge: 58
Registriert: 01.07.2017, 17:50

Re: Celestron 15x70 - Fernglas für Brillenträger?

Beitrag von gateway »

Hallo Fred,

kommt auf deine Erwartungshaltung an.
Ich habe etwas gesucht, dass ich ohne Stativ gerade noch verwenden kann. Wenn du mehr Wert auf Qualität legst und etwas mehr sehen möchtest wäre das vielleicht die bessere Wahl, sowas ist ja sehr subjektiv und kann sich mit der Zeit sogar ändern ;)

Liebe Grüße
Philipp
Fred Nentwich
Beiträge: 21
Registriert: 03.06.2020, 15:45

TS Optics 20x80 Triplet: Verdrillung 5°

Beitrag von Fred Nentwich »

Ich habe nun das Fernglas: TS Optics 20x80 Triplet gekauft. Die Sterne erscheinen bei mir tatsächlich als Punkte, und der Farbsaum stört beim SW-Sehen nicht.
    Die translatorische Kollimation konnte ich anhand der leicht erreichbaren Justierschrauben herstellen: https://www.teleskop-express.de/shop/Bi ... 0le-de.pdf
      Allerdings sind Rechts und Links um 5° Verdrillt. :cry: Ich schließe daraus, dass ein Prismenpaar nicht genau auf 90° eingestellt ist. Hier ist eine allgemeine Beschreibung, wie man Ferngläser komplett zerlegt, reinigt und wieder zusammenbaut: www.fernglas-sichten.de (--> Nutzung --> Reinigung und Justierung).
        Frage: Kann man die Verdrillung reparieren, ohne das ganze Fernglas zu zerlegen? Gibt es irgerdwo anders noch Justierschrauben?
          Frage: Kennt jemand einen Optiker im Raum NÖ/W, der diese Reparatur vornehmen kann?
          Clear Skies,
          Fred

          ~ Schmidt Cassegrain f:2032mm D:203mm
          ~ Polhöhenwiege
          ~ 2" Zenitspiegel
          ~ Okulare f:7mm, 1,25" AFOV:60° (290x) bis f:40mm, 2", AFOV:68° (51x)
          Antworten