Filter für Sonnenbeobachtung

Was Du schon immer wissen wolltest, aber bisher nicht zu fragen wagtest...
Antworten
peter47
Beiträge: 2
Registriert: 03.09.2018, 16:22

Filter für Sonnenbeobachtung

Beitrag von peter47 » 05.09.2018, 11:49

Hallo allseits,

ich möchte mit meinem Skywatcher 127/1500 die Sonne beobachten - Sonnenflecken, Protuberanzen, Flares,.... Den Sonnenfilter für's Objektiv habe ich natürlich, nehme aber an, dass auch spezielle Filter für's Okular notwendig bzw. zweckmäßig sind, ich denke z.B. an das Baader Solar Continuum Filter.
Schon im Voraus vielen Dank für Euren Rat!
Viele Grüße
Peter

Kahless
Beiträge: 82
Registriert: 22.09.2017, 19:04
Wohnort: 4551 Ried i.T. & 4573 Hinterstoder

Re: Filter für Sonnenbeobachtung

Beitrag von Kahless » 05.09.2018, 14:19

Hallo Peter,
und willkommen im Forum!

Ansich gibt es zwei bis drei Wege, die Sonne visuell zu beobachten.

1, Im Weißlicht
2, Im H-Alpha Spektrum
(3, im Kalziumlicht)

Mit deinem Teleskop ist aber nur das erste sinnvoll möglich!

1, Im Weißlicht sieht man Sonnenflecken, die Granulation und teilweise Fackelgebiete.
Dazu brauchst du den Folien- oder Glas Filter mit ND 5, der vor das Teleskop kommt.
Dazu könnte man einen Baader Solar Continuum Filter ins Okular schrauben, damit wird der Kontrast etwas besser - aber mehr sieht man damit nicht.
Hier ist gut beschrieben, was man im Weißlicht sehen kann:
http://aktuelle-sonne.de/html/sonnenbeo ... licht.html
Mit einem Solar Continuum Filter sieht es dann eher so aus: https://www.printerknowledge.com/attach ... -jpg.2292/

2, Für die Beobachtung im H-Alpha Licht braucht man mehrere spezielle Filter. Für einen kleinen Refraktor kosten die schon weit über 1000 Euro, für ein Teleskop wie deines nochmal deutlich mehr - das ist also nicht sinnvoll!
Im H-Alpha Licht sieht man im Gegensatz zum Weißlicht dann auch die Protuberanzen, Flares, usw.!
Hier sieht man schön, was man im H-Alpha Licht beobachten kann:
http://aktuelle-sonne.de/html/sonnenbeo ... licht.html

Dafür brauchst du aber ein anderes Teleskop - nämlich ein spezielles H-Alpha Teleskop.
Die billigsten sind diese beiden:
https://www.teleskop-express.de/shop/pr ... htung.html
und
https://www.teleskop-express.de/shop/pr ... eskop.html
Hochwertige Lösungen kosten aber auch sehr viel: https://www.teleskop-express.de/shop/pr ... Tuner.html

3, Und dann gibt es (theoretisch) noch die Möglichkeit im Kalziumlicht zu beobachten.
Das Problem ist, dass man da beim Spektrum schon so nahe am Ultravioletten ist, dass viele Menschen das gar nicht mehr wahrnehmen. Daher wird das meist nur fotografisch genutzt.
Wenn du zu den wenigen Menschen gehörst, die diesen Lichtbereich noch gut sehen können, dann gibt es als "billige" Version den Baader Filter https://www.baader-planetarium.com/de/f ... ackt).html
Das sieht, wenn man es sieht, etwa so aus: http://astro.lichterzaehler.de/wp-conte ... farbe1.png
Oder wieder als spezielles Ca-K-Teleskop wie das hier: https://www.amazon.de/Coronado-Teleskop ... B001ARJ1TI
das gibt etwa solche Bilder: https://agenaastro.com/media/catalog/pr ... 7363_1.jpg

Alles im Allen wirst du entweder kaum mehr sehen, wie mit deinem aktuellen Weißlichtfilter, oder du musst einiges an Geld ausgeben …

Grüße, Mario
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

peter47
Beiträge: 2
Registriert: 03.09.2018, 16:22

Re: Filter für Sonnenbeobachtung

Beitrag von peter47 » 06.09.2018, 19:22

Guten Abend Mario,

herzlichen Dank für Deine detaillierte Beratung! Den Sonnenfilter habe ich bereits, leider ist damit nicht wirklich was zu sehen - zumindest derzeit nicht. Angeblich zeigt die Sonne zurzeit keine besonderen Aktivitäten (Sonnenflecken- Minimum). Für die teureren Varianten fehlt mir im Moment das Geld, sie stehen aber schon auf meiner Wunschliste. Vor allem die Protuberanzen und Flares würde ich wirklich gern sehen.
Nochmals danke und viele Grüße
Peter

Antworten