Manuell Fokussieren versus maschinell Fokussieren

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
astrofax66
Beiträge: 39
Registriert: 16.12.2012, 16:07

Manuell Fokussieren versus maschinell Fokussieren

Beitrag von astrofax66 » 15.03.2020, 00:29

Hallo zusammen,

trotz viel googlen und Rechergieren ist mir noch nicht ganz klar, was nun die bessere Variante ist.
Derzeit ist das manuelle Scharfstellen bzw. Fokussieren mit meiner CANON EOS 600D am 10 Zoll Newton mit dem nicht optimalen Okularauszug (rutscht gelegentlich) oft nur mit sehr viel Verrenkungen möglich.
Aktuell versuche ich halt direkt kurz vorm Fotografieren scharf stellen. Ohne Laptop bis dato. Nicht immer von Erfolg gekrönt.
Und müüüühsam.

Derzeit bin ich voll auf dem "Automatisierungstrip" (schau ma mal was da rauskommt). Habe eh schon sehr viele hilfreiche Tipps von euch bekommen.

Angesichts dessen, dass ich mir eine ASI zulegen werde, sollte ja alles einfacher werden, als mit meiner CANON EOS 600D.
Dachte eigentlich mit N.I.N.A das hinzubekommen - in Verbindung mit LACERTA Motorfokus Stand Alone bzw. ASCOM-kompatibel.

Notfalls wenn ich eine ASI habe, halt mit Firecapture bevor ich mit N.I.N.A dann die Fotosession starte.
Oder sonst irgendwie.

Was ist eure Meinung dazu?

Danke,

LG + CS und eine Corona-freie Zeit, bzw. gesund bleiben - beim Sternderl gucken sind wir ja nicht wirklich gefährdet ;-)
Hans

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4496
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Manuell Fokussieren versus maschinell Fokussieren

Beitrag von TONI_B » 15.03.2020, 02:54

NINA fokussiert perfekt mit einer ASI und dem Lacerta Fokussierer! Man kann sogar einstellen, dass NINA automatisch nach 5 oder 10 Bilder wieder fokussiert oder nach einer bestimmten Temperaturänderung usw.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

astrofan
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2015, 18:50
Wohnort: wien

Re: Manuell Fokussieren versus maschinell Fokussieren

Beitrag von astrofan » 15.03.2020, 08:10

Mit N.I.N.A wirst du bestimmt viel Freude haben, kann auch N.I.N.A empfehlen.. :D

Nabucco
Austronom
Beiträge: 331
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: Manuell Fokussieren versus maschinell Fokussieren

Beitrag von Nabucco » 15.03.2020, 09:15

Hallo Zusammen,
seit ich mit USB Motorfokus und SGP fokussiere sind meine Sterne deutlich schärfer geworden.
Ich kann also Autofokus nur empfehlen.

Und passt alle auf den "Corona Borealis" auf - ist sehr gefährlich.

LG Klaus

astrofax66
Beiträge: 39
Registriert: 16.12.2012, 16:07

Re: Manuell Fokussieren versus maschinell Fokussieren

Beitrag von astrofax66 » 18.03.2020, 22:16

TONI_B hat geschrieben:
15.03.2020, 02:54
NINA fokussiert perfekt mit einer ASI und dem Lacerta Fokussierer! Man kann sogar einstellen, dass NINA automatisch nach 5 oder 10 Bilder wieder fokussiert oder nach einer bestimmten Temperaturänderung usw.
Hallo Toni,

also da bin ich überrascht, ASI und Lacerta funktionieren zusammen?
Dachte das sind 2 Welten...

LG
Hans

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4496
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Manuell Fokussieren versus maschinell Fokussieren

Beitrag von TONI_B » 19.03.2020, 04:33

Warum sollte das so sein? Hast du das wo gelesen?

Beide haben ASCOM-Treiber und damit ist alles in Ordnung! Ich habe einige Zeit mit APT gearbeitet und jetzt verwende ich NINA. Der Lacerta-Fokussierer und die ZWO-Kameras (ASI071, ASI2600, ASI174) vertragen sich ohne Probleme.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Antworten