C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5269
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo alle zusammen,

In den frühen Morgenstunden des 21.01. durfte das Teleskop Richtung C/2022 E3 (ZTF) schauen und 40 Stk. 1-Minuten-Aufnahmen machen.
Es stellte sich beim Blinken der Aufnahmen heraus, dass sich die Strukturen im Schweif sehr schnell ändern, sodass ich für den Kometen nur 15x1 min verwendet habe - was aber immer noch zu leicht verwischten Strukturen führt. Für den Sternenhintergrund habe ich alle 40 Aufnahmen verwendet.

Bild

Oliver Schneider hat aus allen Bildern eine Animation erstellt, die schön die Dynamik zeigt:
Animation

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3779
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von Josef »

Hallo Markus!

Da ist Euch ein richtiger Schnappschuss gelungen, unglaublich die Dynamik auch in Olivers Animation!
Erreiche den Kerl leider nicht von meiner Waldrandsternwarte. Extra ein mobiles Setup zusammengestellt, leider ist der Himmel seitdem zu!
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5269
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Josef,

danke dir! Heute morgen ging noch mal eine Serie, kommt demnächst das Bild.
Ich wünsche dir, dass die Wolken mal Gnade zeigen und sich rar machen!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4902
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von TONI_B »

Absolut beeindruckend!

Wenn doch nur auch bei uns das Wetter endlich wieder besser werden würde...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Welser2011
Austronom
Beiträge: 524
Registriert: 16.09.2011, 22:58
Wohnort: 4030

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von Welser2011 »

Das is ja mal ein Fang und die Animation… Würde ich auch gerne probieren aber wie die Kollegen bereits geschrieben haben, ist das Wetter echt bescheiden.

CS

Nemo
Man kann es so oder so machen. Ich bin für so. :roll:

SW 12S- Quattro (300/1200 f4)
Wird Verkauft --> SW 200/1000, SW 305/1500, SW Evostar ED72/420
EQ8 Pro + Wifi
Zwo 220MM + OAG von QHY
Canon 6D, QHY268M + LRGB Antlia V- Pro
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5269
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Toni, hallo Nemo,

danke euch! Weit oben müsste man sein, dort scheint zumindest aktuell die Sonne. Ich hoffe sehr, dass wir den Kerl herunten auch noch mal zu sehen bekommen. Er ist jetzt sehr schnell geworden, was die Aufnahmen mit 430 mm Brennweite schon herausfordernd macht. Wir werden jetzt im 2x2 bin belichten, damit der Kernbereich innerhalb der einminütigen Belichtungszeit nicht ganz so verschmiert.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
Welser2011
Austronom
Beiträge: 524
Registriert: 16.09.2011, 22:58
Wohnort: 4030

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von Welser2011 »

Ich bin gerade auf der Postalm auf 1350m und hier ists wolkenlos aber a- kalt haha…

Heute leider ohne Teleskop.


CS
Nemo
Man kann es so oder so machen. Ich bin für so. :roll:

SW 12S- Quattro (300/1200 f4)
Wird Verkauft --> SW 200/1000, SW 305/1500, SW Evostar ED72/420
EQ8 Pro + Wifi
Zwo 220MM + OAG von QHY
Canon 6D, QHY268M + LRGB Antlia V- Pro
ROSA_Remote
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2022, 11:00

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von ROSA_Remote »

Faszinierend, wie schnell sich der Schweif verändert. Interessant auch, wie anders der Komet wirkt als auf den Aufnahmen von Michael Jäger.

Durch das ständige Grau in Grau geht in NÖ leider gar nichts (außervermutlich auf den Bergen) - aber Remote konnte ich den Kometen gestern einfangen. Bis morgen schaffe ich hoffentlich eines vernünftige Bearbeitung.

LG und CS
Gerhard
TMB 152/1200 Apo
TS 94 EDPH Apo
SW 130/650 Newton
10Micron GM2000 HPS II
SW EQ5 GoTo WiFi
FLI ML8300
Lacerta DeepSkyPro2600m
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5269
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Gerhard,

ich freue mich schon auf dein Ergebnis. Heute morgen haben wir recht lange im 2x2 binning belichtet. Der Schweif ist ganz schmal geworden, aber an der Grenze zur Koma immer noch recht aktiv.

Bei meiner Bearbeitung würde ich nicht darauf wetten, dass (vor allem im Bereich der Koma) alles ganz genau stimmt, vermutlich stecken da auch Reste des verschmierten Kometen aus dem "Sternenbild" drin. Heute bin ich mal etwas anders an die Sache gegangen, mal sehen.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
ROSA_Remote
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2022, 11:00

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von ROSA_Remote »

Danke, Markus!

Gestern Abend wollte ich eine rasche Ausarbeitung machen, aber da habe ich leider die "Rechnung ohne den Kometen gemacht". Das wird ziemlich tricky, weil er schnell ist, sich verändert und auch noch Bewegungsrichtung und Schweif ganz und gar nicht in einer Linie sind.

LG Gerhard
TMB 152/1200 Apo
TS 94 EDPH Apo
SW 130/650 Newton
10Micron GM2000 HPS II
SW EQ5 GoTo WiFi
FLI ML8300
Lacerta DeepSkyPro2600m
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5269
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo alle zusammen,

vom 24.01. und 26.01.2023 möchte ich gerne noch zwei Ergebnisse nachreichen. Das gestrigen und heutigen Bilder und Animationen sind in Arbeit.
Das Erscheinungsbild von C/2022 E3 (ZTF) hat sich ziemlich stark gewandelt, die Veränderungen im Schweif finden aber nach wie vor recht schnell statt.

24.01.2023 inkl. Animation:
Bild

26.01.2023 inkl. Animation:
Bild

Aufgenommen jeweils mit dem TAK Epsilon 130ED und der QHY 268m PH, am 26.01. wurde im 2x2 binning belichtet, um der schnellen Bewegung etwas besser Herr zu werden.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5269
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo alle zusammen,

ein Bild von gestern noch, jetzt gibts mal kurz Schlechtwetter und dann ist Vollmond.
Diesmal 19x1 min im 2x2 binning, Oliver hat wieder eine Animation gemacht:

Bild

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
ROSA_Remote
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2022, 11:00

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von ROSA_Remote »

Hallo Markus,

unglaublich, wie sehr sich der Komet von Tag zu Tag verändert! Ist das der Staub- oder der Ionenschweif, der immer weniger zu sehen ist?

Wenn ich Kometen- und Sternenstacking in Photoshop "verheirate", kommt bei mir leider nichts Herzeigbares heraus.

LG Gerhard
TMB 152/1200 Apo
TS 94 EDPH Apo
SW 130/650 Newton
10Micron GM2000 HPS II
SW EQ5 GoTo WiFi
FLI ML8300
Lacerta DeepSkyPro2600m
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5269
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: C/2022 E3 (ZTF) am 21.01.2023

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Gerhard,

der langgezogene Schweif müsste der Ionenschweif sein.

Bei der Bearbeitung bin ich zuletzt wie folgt vorgegangen:
- in PixInsight ein "Sternenbild" und ein "Kometenbild" erstellt.
- für das "Kometenbild" habe ich nach der Registrierung auf die Sterne diese mit StarXTerminator entfernt und anschließend die wenigen Reste mittels clonestamp beseitigt. Das geht gut für alle Bilder auf einmal, dafür müssen sie aber auf die Sterne registriert sein, damit die Reste immer am gleichen Ort im Bild sind. Anschließend die sternfreien Bilder auf den Kometen registriert und gemittelt. Je sauberer das Kometenbild ist, desto weniger Probleme gibt es später.
- beide Bilder in Pix gestreckt und dann nach Photoshop damit.
- dort habe ich dann beide Bilder entrauscht und weiter gestreckt, so weit wie man mag eben.
- vor dem Zusammenbau darauf geachtet, dass der Hintergrund im "Kometenbild" etwas dunkler als im "Sternenbild" ist.
- das "Kometenbild" dann auf das "Sternenbild" gelegt und mit negativ multiplizieren eingeblendet. Nun kann man sich eine Gradationskurve drauf legen und diese als Schnittmaske auf das Kometenbild wirken lassen. Nun in der Kurve den Schwarzregler so weit nach rechts ziehen, dass der Hintergrund vom "Kometenbild" nicht mehr wirkt, eventuell die Kurve weit links auch etwas nach unten ziehen. Dann sollte man den (vermutlich immer noch) etwas unsauberen Hintergrund des Kometenbildes nicht mehr sehen.
- was auch hilft - sowohl um Spuren des Kometen aus dem "Sternebild" zu entfernen als auch um Sternreste aus dem "Kometenbild" rauszubekommen, ist in fitswork die Funktion "Hintergrund ebenen variabel". Das kann man als ziemliche Keule einsetzen, damit gehen praktisch alle unerwünschten Spuren weg.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
Antworten