Kopernikus und Plato mit Alpental

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Kopernikus und Plato mit Alpental

Beitrag von RiedlRud » 10.06.2018, 19:15

Liebe Astrofreunde!
Wieder einmal 2 Fotos vom Mai Wochenende. Diesmal die Region von Kopernikus via Stadius zu Eratostenes sowie noch ein Bild von Plato und Alpental. Wie immer C11.
Bild
Kopernikus war wirklich eine Herausforderung. Aus welchem Grund auch immer, hat das Ergebnis nie gepaßt. Dies ist das beste Bild aus ca. 20 Versuchen.
Bild
Plato war viel einfacher.
Viel Spaß damit, Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
Niki
Austronom
Beiträge: 129
Registriert: 09.03.2016, 13:52
Wohnort: Wien

Re: Kopernikus und Plato mit Alpental

Beitrag von Niki » 11.06.2018, 10:13

Rudi,

Plato und das Tal sind wirklich hervorragend! Ein Genuss.
Kopernikus ist sicher schwierig, hier stimmen die Grauwerte!

lg
Niki
Das Seeing ist zwar ausschlaggebender als das Equipment, aber das Equipment kann man sich aussuchen... :)

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4335
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Kopernikus und Plato mit Alpental

Beitrag von TONI_B » 11.06.2018, 14:41

Mir gefallen beide Bilder ausgesprochen gut!

Mich freut besonders, wenn ich mir deine Fortschritte bei den Mondbildern im letzten Jahr so anschaue - und hoffe, dass ich durch meine Tipps ein wenig dazu beitragen konnte.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Kopernikus und Plato mit Alpental

Beitrag von RiedlRud » 11.06.2018, 18:13

Hallo Niki und Toni!

Danke für das Lob. Bei Kopernikus gibt es das Problem, wenn du auf den hellen Rand belichtest ist der Rest zu dunkel und wenn du die Umgebung nimmst, dann sind die Kraterwände überbelichtet. Da liegt das wirkliche Problem - glaube ich zumindest. Hier einen brauchbaren Kompromiß zu finden ist die Kunst.

@Toni Dein Foto von Ptolemaeus ist noch immer mein Referenzbild vom Mond. Da fehlt mir noch einiges an Klarheit. Ansonst bin ich für deine Hilfe und Kritik wirklich dankbar. Ohne diesen wären meine Aufnahmen noch bei weitem nicht so gut :-)
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Antworten