Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Planeten-Sonne-Mond Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
sternfeld
Austronom
Beiträge: 117
Registriert: 21.06.2012, 02:41
Wohnort: 1220 Wien

Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Beitrag von sternfeld » 29.10.2019, 18:46

Habe die Ehre,

...und die Freude wieder mal ein paar Fotos präsentieren zu können.
Nach zwei Nächten auf der Hohen Wand bei guten bzw. teilweise sogar traumhaften Bedingungen konnte ich bei der Heimfahrt Sonntag Früh noch die schmale Mondsichel rund 22 1/2 Stunden vor Neumond fotografieren, war wirklich nur mehr ein Hauch von einer Sichel übrig.
Der wunderschöne Ausblick, ein wenig Abseits der Mautstrasse, über das Leithagebirge Richtung Osten sorgte für gute Aufnahmebedingungen und wie ich meine gelungene Fotos.

Bild

Bild

Bild

Bild

Cs, Helmut

Benutzeravatar
Welser2011
Austronom
Beiträge: 434
Registriert: 16.09.2011, 22:58
Wohnort: 4600

Re: Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Beitrag von Welser2011 » 29.10.2019, 19:47

Servus,

danke für die Veröffentlichung deiner Fotos! Das ist ja mal ne traumhafte Aussicht und sehr gute Transparenz. :o



CS. LG.

Nedim
Man kann es so oder so machen. Ich bin für so.

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1026
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Beitrag von RiedlRud » 29.10.2019, 22:40

Hallo Nedim
Herrliche Stimmungsbilder mit toller Sichel
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4408
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Beitrag von TONI_B » 29.10.2019, 22:53

Genial!!

Super Aufnahme.

Und da sieht in welcher Dunst- und Nebelsuppe wir im Bereich von Wien gesessen sind... :twisted:
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 185
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 31.10.2019, 19:37

Hallo Helmut,

deine Fotos sind aus zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Zum einen sind es gute ausdrucksstarke Bilder und zum anderen handelt es sich um eine sehr seltene Gelegenheit. "Liegende Mondsicheln" sind in unseren Breiten sehr selten. Möglich sind sie im Frühjahr abends und im Herbst morgens. Dann ist noch die ekliptikale Breite des Mondes zu beachten. Diese betrug zum Zeitpunkt der Aufnahme 5°. Da die Knotenlinie sich in 18,5 Jahren einmal um die Ekliptik verlagert, sind besonders gute liegende Mondsicheln etwa aller 9 Jahre möglich. Eine liegende Mondsichel war im Herbst 2018 sichtbar, im nächsten Jahr sieht es ungünstig aus. Liegende Mondsicheln abends gab es um 2012. Aus diesem Grund finde ich deine Aufnahmen sehr gelungen.

In meiner Homepage habe ich jährliche Tabellen über den Lauf des Mondes, so auch mit den Positionswinkeln der Mondsicheln:

https://www.buecke-info.de/astrotips/ka ... /mondj.htm. Für das kommende Jahr ist die Tabelle noch in Arbeit.

Beste Grüße aus Radebeul
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de/astrotips/index.htm

Benutzeravatar
sternfeld
Austronom
Beiträge: 117
Registriert: 21.06.2012, 02:41
Wohnort: 1220 Wien

Re: Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Beitrag von sternfeld » 04.11.2019, 20:09

Hallo Kollegen,

vielen Dank für Eure Kommentare und Feedback.
@ Karl-Heinz:
da steckt viel Recherche hinter Deinen Tabellen, aber ich bin mir sicher Du hast auch viel Freude dabei.
Ich dagegen, ich gebe es zu, hab erst am Vortag die Mondsichel bemerkt und auf Stellarium nachgeschaut.
Nach den Aufnahmen hab ich mich von der liegenden Mondsichel inspirieren lassen und habe geradewegs nach der Heimfahrt die selbe Position angenommen. 8)

Cs, Helmut

Karl-Heinz Bücke
Austronom
Beiträge: 185
Registriert: 07.02.2009, 19:07
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Schmale Mondsichel, rund 22 1/2 Stunden vor Neumond

Beitrag von Karl-Heinz Bücke » 07.11.2019, 19:43

Hallo Helmut,
Danke für dein Feedback. Die Tabellen sind tatsächlich aufwendig, für die meisten Zahlen benutze ich seit Jahren ein kleines Programm.
Beste Grüße
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de/astrotips/index.htm

Antworten