PSS & SIRIL

Der beste Weg um neue Verarbeitungstechniken zu lernen und miteinander teilen
Antworten
Benutzeravatar
DG2BAY
Beiträge: 37
Registriert: 28.10.2023, 08:20
Kontaktdaten:

PSS & SIRIL

Beitrag von DG2BAY »

Hallo Leute !
Ich habe mir mal so einige Sachen angesehen und bin generell auch immer offen für Dinge, die ich zwar vom Namen her kenne, aber noch keinen praktischen Bezug mit ihnen hatte.
Also, im Gegesatz zum Autostacker arbeitet PSS (Planetary System Stacker) wesentlich unkomplizierter !
Beim "Autostacker" muss man hier was verändern,dort einen entsprechenden Eintrag machen, dann da noch ein Häkchen setzen usw usw.
Das alles fällt beim PSS weg ! An den Voreinstellungen muss man nichts machen und das Ergebnis ist verblüffend (wie ich selbst sehen konnte).
Einfach vorhandene AVI-Datei einladen, fertig. Nur in den Vorseinstellungen sollte man angeben worum es sich handelt. (Mond, Sonne oder Planeten)
Danach auf "Automatisch" klicken und der Rest läuft von alleine. Ob der PSS auch FITS-Dateien annimmt, habe ich noch nicht geprüft.

Dann noch ein Hinweis, dem ich aber selber noch nicht nachgegangen bin.
Im Gegnsatz zum Deep Sky Stacker soll das Programm Siril ebenfalls unkomlizierter sein was die Voreinstellungen betrifft und man benötigt nicht unbedingt Kalibrierbilder (also Darks und Flats). Gut in wie weit die Sache funktioniert müsste man ausprobieren.
Ich dachte, ich teile es euch mal mit.
Gruß, Udo
Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1483
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: PSS & SIRIL

Beitrag von nonsens2 »

Hallo Uo,

ich selbst verwende Autostakkert schon seit langem und bin damit hoch zufrieden. Die Einstellungen macht man in der Regel einmal und das Programm behält die Einstellungen. Das Einzige, welches eingestellt werden sollte ist, ob es sich um eine Oberfläche (Mond, Sonne) oder Planeten handelt.Gerade bei den Mondaufnahmen (die sind bei mir recht groß - 50GB pro stück) lege ich alle in Autostakkert (Drag&Drop) drücke aufs Knöpferl und gehe gemütlich Mittagessen ( Bei diesen Datenmengen wird PSS wahrscheinlich auch in die Knie gehen). Bei Deep Sky Aufnahmen versagt Autostakkert. Es produziert viele Artefakte, daher verwende ich es dafür nicht.
Bei Siril muss ich Dir leider etwas widersprechen. Auch dieses Programm verwende ich schon seit Jahren. Es wurde immer weiter verbessert und auch damit bin ich hochzufrieden. Es gibt zwei Arten Siril zu verwenden. Einmal mit Skripten, wenn alles passt wirklich einfach, oder "zu Fuß". Da wird es kompliziert und man verhaspelt sich gerne und dann heißt es zurück zum Start. Eine gute Unterstützung bietet Sirilic. Ist ein Overhead Programm womit man sogar multisession Aufnahmen problemlos managen kann. Es verlangt allerdings eine kurze Einarbeitungszeit, da es leider nicht ganz intuitiv gemacht ist. DSS ist deutlich unkomplizierter und kann auch nackte Lights. Die Ergebnissen sind aber mit Siril imho deutlich besser, daher verwende ich es nicht mehr.
Ich hoffe ich konnte Dir mit diesen Ausführungen einen Informationsgewinn bringen.
CS aus Wien
Grüße Niki
Benutzeravatar
DG2BAY
Beiträge: 37
Registriert: 28.10.2023, 08:20
Kontaktdaten:

Re: PSS & SIRIL

Beitrag von DG2BAY »

Hallo Niki !
Das Programm "Autostackert" ist bestimmt nicht schlecht. Nur habe ich neulich erfahren, dass man beim PSS-Systemstacker überhaupt nichts einstellen muss. Lediglich nur angeben, welches Objekt gestackt wird (Mond, Sonne oder Planeten). Den kompletten Rest übernimmt das Programm.
Seit längerer Zeit hängen hier die Wolken, so dass ich nicht viel machen konnte. Ich habe noch eine ältere AVI-Datei (ohne Nachführung) und habe sie mal in den PSS eingegeben. Du wirst lachen, der hat zumindest ca. 30 % der Einzelbilder doch noch gestackt und das Ergebnis war zumindest zufriedenstellend.
Und wie gesagt, bei dem Viedo wurde NICHT nachgeführt. Da war ich selbst überrascht.
Na ja, es dient ja auch nur der Bekanntgabe. Welche Programme jeder verwendet, soll auch jeder selbst entscheiden.
Gruß, Udo
Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1483
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: PSS & SIRIL

Beitrag von nonsens2 »

Hallo Uo,

letztendlich zählt das Ergebnis und wie zufrieden man damit ist. Wenn man in ein Programm eingearbeitet ist und die Ergebnisse passen, ist der Wille mit etwas 0neuem zu beginnen eher nicht so gegeben. Ich selbst schreibe auch niemandem vor was zu verwenden ist. Es sollen lediglich meine Erfahrungen wiedergegeben werden, damit man sich eine Meinung bilden kann. Und wie immer gibt es viele Wege nach Rom und keine falschen.
Wenn das Wetter eventuell wieder etwas zulässt werde ich auch einmal PSS ausprobieren.
So nebenbei, haben die Entwickler von Registax (Wavelet Schärfung) Wavesharp herausgebracht. Auch dieses gilt es zu beäugeln.
CS aus Wien
Grüße Niki
Antworten