Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5700
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von tommy_nawratil » 09.12.2015, 01:33

hallo,

hier kommt ein weiteres Bild mit viel Staub, eigentlich hab ich damit viel früher angefangen als beim Taurus,
aber bin halt später fertig geworden. Die Region im Cepheus enthält viele bekannte und weniger bekannte Objekte,
das bildbestimmende Hauptobjekt Staubkomplex als Ganzes hat allerdings keinen eigenen Namen.

Bild

66% Grösse: https://c1.staticflickr.com/1/628/23251 ... e427_o.png
bei Astrobin: http://www.astrobin.com/230913/

Wir sehen den Iris nebel in seiner Staubhülle, darunter den Ghost Nebel, am unteren Rand den Reflexionsnebel vdB143, rechts das rote "U" ist Sh2-129 die Fledermaus (aber ohne eine Spur von Outters 4 den Arno heuer so schön draufbekommen hat mit CCD), darüber der dunkle Kringel Barnard 150 das Seepferdchen, und rechts oben das schöne Paar NGC6939 und NGC6949 die Feuerradgalaxie. Etwas über der Bildmitte scheint die 10,6mag Galaxie NGC6951 durch den Staub.

Die Aufnahme erfolgte wieder mit dem tollen Samyang 135mm bei f/2 und der Eos6da. Es waren sechs Nächte bei verschiedenene Temperaturen, ich musste mehrere Summenbilder mischen deswegen, und ich habe etwas den Überblick verloren welch Frames jetzt wirklich dabei waren, ich nehme an 514x3min bei Iso400.

Unterhalb des Irisnebels sehen wir den roten Mira Variablen T Cephei, und der kleine Ring rundherum ist ein ineteressanter Bildartefakt.
Er ist auf allen Rohbildern sichtbar, aber nur bei diesem Objektiv und Kamera Gespann, und da wiederum nur hier und bei keinem anderen Stern.
Ich habe etwas im Netz gesucht, und sofort tauchte ein Astrokollege aus Deutschland auf, der hatte auch genau das um diesen Stern,
aber mit anderer Optik und Kamera. Es ist zweifellos kein echter Ring, da er auf den meisten Aufnahmen mit anderen Scopes nicht sichtbar ist, aber doch irgendwie
mit dem Stern und seinem besonderen Spektrum verknüpft. Da es was Besonderes ist, habe ich ihn nicht wegretuschiert.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von HHV » 09.12.2015, 06:04

Guten Morgen!

Da hast mal wieder ein wunderschönes Widefield rausgehauen! Der Irisnebel, speziell in der 60% Ansicht kommt ganz toll rüber.

UND, ich bin froh im linken unteren Teil verzerrte Sterne zu sehen...dass also f2.0 bei einem Samyang auch Grenzen kennt.
:twisted:


LG,
Michael S.

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von markusblauensteiner » 09.12.2015, 11:51

Hallo Tommy,

wunderbar, wieder eine perfekte Übersichtsaufnahme! Gott sei dank ist nicht überall so viel Staub, sonst würde das Knipsen recht zäh werden... :D

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

dhuber1
Austronom
Beiträge: 595
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von dhuber1 » 09.12.2015, 12:22

Wunderschön!

Das macht richtig Spaß darin herum zu scrollen.
lg Daniel
______________________________________________
10" F4.7 Carbon Newton & Skywatcher Esprit 80 auf EQ8
QHY9m & QHY163m + ZWO LRGB Filterset

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4408
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von TONI_B » 09.12.2015, 13:09

Tja, was soll man sagen?

Seeeeeeeeehr schön!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Ephemeris
Austronom
Beiträge: 1020
Registriert: 05.04.2013, 16:54
Wohnort: Wernberg
Kontaktdaten:

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von Ephemeris » 09.12.2015, 14:03

Servus Tommy
Du bastelst am Milchstrassenmosaik, wetten :D
Jedes Widefield von dir ist APOD würdig. Oder APOT. Das "T" steht für Tommy :D
klare Nächte wünscht euch
Hans

i'm here not for business but for pleasure

https://www.facebook.com/treeobservatory
http://www.krobath-koechl.at
http://www.pacheiner.at

Wasshuber
Austronom
Beiträge: 193
Registriert: 26.04.2015, 14:46

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von Wasshuber » 09.12.2015, 16:21

Hallo Tommy,

Hast Du Deinen Garten am Glockner?
Ist ja irre, was Du da am laufenen Band herzeigst.

Respekt,
Manfred
VC200L, Sky90, Atik383L+, QHY8, GPDX
www.astroimages.at
https://soundcloud.com/photonic-1

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von klausbaerbel » 09.12.2015, 16:42

Hallo Tommy,

Wunderbar, was Du da ausgearbeitet hast.
Das hast Du sehr gut gemacht.

Auch, daß Du so viel zum Bild geschrieben und auf die Besonderheiten hingewiesen hast.
Sehr interessant. Zumal ich mich im ersten Moment nicht orientieren konnte.

Der Halo um den Stern ist ja mal wirklich aussergewöhnlich. Weil er so garnicht aussieht, wie ein Halo. Schaut schon fast wie ein PN aus.

Oben rechts im Eck sind ja NGC6939 und NGC3946.
Ich hätte da ein Bild zum anflicken. Das geht dann nach rechts Richtung NGC7000 weiter.
Allerdings mit 50mm aufgenommen.

Das Samyang macht lustige "Spikes".

Edit:
Ich sehe eben erst, daß Du da fast 26 Stunden draufgehalten hast.
Wie kann man in diesem Jahr nur so viel Belichtungszeit zusammenbekommen?
Das schaffe ich nichtmal in 3 Jahren.


Liebe Grüße
Heiko

martl
Austronom
Beiträge: 773
Registriert: 22.11.2009, 19:31
Wohnort: Volders
Kontaktdaten:

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von martl » 09.12.2015, 20:18

Hallo Tommy!

Du bist wirklich der Meister der Widefields, allein bei dem Gedanken, die ganzen Sterne zu zähmen und 514 (??) Aufnahmen zu kalibrieren, grausts mich. Wie das bei deinem Himmel geht, ist mir eh schleierhaft, da krieg ich schon fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich am Weerberg oben bin. Beeindruckendes Ergebnis, hast eigentlich eine Vermutung wegen dem Kringel (Filter?)?

LG
Martin

Benutzeravatar
Harald25
Austronom
Beiträge: 548
Registriert: 27.09.2010, 00:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von Harald25 » 09.12.2015, 21:41

Hallo Tommy ! WOW Tolles Bild.
Wunderschön.
8" GSO RC
Volksapo Skywatcher 80/600
auf EQ6 Escap Motoren und Lager-upgrade
Kamera Alccd8L

****Machen Sie es so !!****

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5700
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von tommy_nawratil » 10.12.2015, 00:28

hallo,

danke für eure schönen Rückmeldungen :P

@ Manfred - nein es ist nicht am Glockner, aber ich hab ein paar Tricks von dir gelernt :mrgreen:
@ Heiko, Martin - ich dachte auch zuerst huch was ist denn das hab ich einen PN entdeckt?
leider ist er nur auf meinen Aufnahmen drauf, und bei dem deutschen Fotografen, er hatte ein 200L und Eos600da
muss was mit der IR Empfindlichkeit zu tun haben, der relativ helle Mira Stern wird wohl ungewöhnlich viel davon abstrahlen.

@ Harald - hey da bist du ja wieder :D

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Harald25
Austronom
Beiträge: 548
Registriert: 27.09.2010, 00:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von Harald25 » 10.12.2015, 08:05

Ja, hi. Die Kinder werden langsam Größer, die Chance auf Fotonächte steigt..gg. jetzt wird das RC wieder ausgepackt und die Spinnweben von der EQ gefegt.

Hat sich ja so einiges getan die letzten paar Jahre...

Bin erstaunt was ihr alle für Bilder hinzaubert.

Auch über die Belichtungszeiten....omg wieder krze Nächte... :lol:
8" GSO RC
Volksapo Skywatcher 80/600
auf EQ6 Escap Motoren und Lager-upgrade
Kamera Alccd8L

****Machen Sie es so !!****

Benutzeravatar
Purkerdorfer
Austronom
Beiträge: 115
Registriert: 20.08.2013, 13:22

Re: Cepheus, vom Iris bis zum Feuerrad mit 135mm

Beitrag von Purkerdorfer » 29.01.2016, 14:04

Mit meiner Hausstaubmilbenallergie stelle ich mich nicht mehr unter Cepheus ;-)

Beeindruckendes Einfangen der Staubwolken in der Region!

CS Gerhard
Skywatcher Fotonewton 200/800
Komakorrektor by Pal Gyulai

SW EQ6 Goto
Canon EOS 600d astromodifiziert
MGEN

Celestron C8 203/2030
SW EQ3 GOTO mit Stahltripod
DSS, Fitswork, Photoshop CS2, Registax, Autostakkert,

Antworten