M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5770
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von tommy_nawratil » 21.03.2016, 21:14

hallo,

bekam einen Prototypen des neuen Star Adventurer Mini (SAM) zum Test, und habe mal
die Astrofoto Tauglichkeit mit einer Eos600d und dem 135mm Samyang f/2 probiert.
Ziel war die Umgebung des Eulennebels und M108:

Bild

66% Grösse auf Astrobin, da sieht man viel im Hintergrund - rechts unten zB die interssante Gx 3718 etc
http://cdn.astrobin.com/images/thumbs/4 ... ermark.jpg

Daten:
http://www.astrobin.com/242644/

Alle Frames waren verwendbar, man muss aber bei langen Brennweiten etwas aufpassen:
Da das Polarscope zwar in sich justierbar ist, aber nicht auf die Achse des SAM, muss man den offset Wert ermitteln
und beim Einnorden dann berücksichtigen. Waren ca 15arcmin, damit geht das für 135mm und 2min aber noch gut.
Für kleinere Brennweiten sowieso. Der SAM ist übers Handy per WiFi programmierbar, und da kann man aus einer
großen Anzahl von Modes auswählen. Astro/Timelapse/TWAN - das ist die Stärke des Gerätes.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5114
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von markusblauensteiner » 22.03.2016, 08:26

Hallo Tommy,

das Feld ist super...noch nie so gesehen glaube ich! :wink:
Kritisch betrachtet sind die Sterne etwas elongiert, aber wie ich dich kenne hast du das neue Spielzeug beim nächsten Mal dann voll im Griff! :D

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5770
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von tommy_nawratil » 22.03.2016, 21:44

hallo Markus,

danke fürs Hinschauen, habe Rauschen Hintergrund Farbsäume und alles halbwegs erfolgreich bekämpft, das habe ich aber schlicht übersehen.
Ist aber auch schon begradigt:

66% Ansicht: http://cdn.astrobin.com/images/thumbs/2 ... ermark.jpg

Ein selten zu sehender Ausschnitt, es gibt um diese Jahreszeit auch wenig Widefield Objekte. Vorschläge willkommen!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 681
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von iamsiggi » 22.03.2016, 23:03

tommy_nawratil hat geschrieben:es gibt um diese Jahreszeit auch wenig Widefield Objekte. Vorschläge willkommen!
Ich hatte vor Neumond mal mit 130mm (KB Brennweite bezw: 16,4 Grad Bildwinklel ) auf Bodes Galaxie (M81/82) gehalten, liegen auch wunderschön.
Aber leider halt nur 6x4 Minuten ...

Edit:
hab es mal auf AstroBin geladen: http://www.astrobin.com/full/242795/0/


Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5114
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von markusblauensteiner » 22.03.2016, 23:19

Hallo Tommy,

jetzt ists gut! :D
Wie wäre es mit der Gegend um Polaris, Angel nebula usw..?

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5770
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von tommy_nawratil » 23.03.2016, 00:14

hallo Markus,

gute Anregung, danke!

Da gibts ja diese nette Zusammenstellung der IFN im hohen Norden:
http://www.galaxyimages.com/UNP_IFNebula.html

hallo Siggi, ja da ist auch ordentlich IFN in der Gegend, eiinen Teil hab ich ja schon auf der M81/82 Aufnahme:
http://www.astrobin.com/full/179185/0/

um Polaris herum ist es schön dicht, das hat der Gerald Wechselberger auch empfohlen dran zu nehmen.
Dann staub ich mal die Vollformate ab :P

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Herfried
Austronom
Beiträge: 417
Registriert: 10.09.2015, 12:17
Wohnort: A-2551

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von Herfried » 23.03.2016, 12:06

Hallo Tommy,

Danke für die schöne Übersichtsaufnahme die Dir da gelungen ist. Das 135 dürfte super abbilden.
Wie weit hast du abgeblendet? Das Hintergrundrauschen finde ich nicht schlecht, dadurch erscheint die Aufnahme irgendwie lebendig.
Kann aber auch an meinem Monitor liegen. :mrgreen:
Da sind einige interessante Objekte darunter, die ich wenn die Wettergötter mitspielen, mal größer versucht werden.

LG & CS,
Herfried
iEQ45; ASI120MC; Sony Nex-5 self mod.; Minolta 50/1,7; Jupiter 37A 135/3,5; Jupiter 21M 200/4; Mak 127/1900mm; SW Newton 150/750; GPU Komakorrektor; MGEN2.
Bearbeitung: FireCapture, DSS, FitsWork, Straton, PS, PI.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5770
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von tommy_nawratil » 23.03.2016, 16:17

hallo Herfried,

danke fürs Lob!

Das Objektiv arbeitet hier offen bei f/2!
Das Hintergrundrauschen habe ich extra generiert, freut mir dass es dir gefällt! :P

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 681
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von iamsiggi » 23.03.2016, 20:47

tommy_nawratil hat geschrieben: hallo Siggi, ja da ist auch ordentlich IFN in der Gegend, einen Teil hab ich ja schon auf der M81/82 Aufnahme:
http://www.astrobin.com/full/179185/0/
Oh, ja !!
Tolles Bild nach so viel Mühe !
tommy_nawratil hat geschrieben: Das Hintergrundrauschen habe ich extra generiert.....
Das hab ich mittlerweile auch gefunden in PI, aber noch nie gebraucht, weil's bei mir auch so genug rauscht ;-)

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

Herfried
Austronom
Beiträge: 417
Registriert: 10.09.2015, 12:17
Wohnort: A-2551

Re: M97/108 wide field - erster Test Star Adventurer MINI

Beitrag von Herfried » 23.03.2016, 21:33

... habe zwar nicht PI, aber meine Aufnahmen rauschen von Natur aus. :idea:
Das "Rauschen" bei den Astroaufnahmen gehört einfach dazu - ist Natur pur, und jeder hat es in seinen Aufnahmen. :?
Stellt Euch mal vor, ein Wald ohne Rauschen der Blätter ... echt schrecklich! :wink:

LG & CS,
Herfried
iEQ45; ASI120MC; Sony Nex-5 self mod.; Minolta 50/1,7; Jupiter 37A 135/3,5; Jupiter 21M 200/4; Mak 127/1900mm; SW Newton 150/750; GPU Komakorrektor; MGEN2.
Bearbeitung: FireCapture, DSS, FitsWork, Straton, PS, PI.

Antworten