NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4451
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von TONI_B » 17.08.2017, 13:55

In den letzten Tagen konnte ich endlich mein "Mehrkamera"-Setup testen: in der Rolldachhütte sitzen auf der EQ8 der 12"RC mit dem großen Riccardi-Reducer (f=1865mm), der 120er ED mit 0,85x Reducer (f=795mm) und der 72er Lacerta APO ebenfalls mit 0,85x Reducer (f=372mm). Vor der Hütte hatte ich ja den StarAdventurer auf einem Baumstumpf permanent montiert gehabt. Nachdem der Baumstumpf aber abgemorscht ist, habe ich eine kleine Holzsäule einbetoniert und eine EQ3 draufgesetzt. Unterirdisch verlegte Kabel versorgen die EQ3 mit Strom und auch ein Laptop kann das Nachführen übernehmen. AUf der EQ3 haben auch zwei Kameras platz: die SONY A700 mit dem Samyang 135mm und die nichtmodifizierte SONY A77 mit einem WW oder NO. Wie immer gabs natürlich immense Schwierigkeiten: Schneckenspiel, Backlash, Wolken usw. usw. Auch wenn noch nicht alles so perfekt läuft sind trotzdem in den letzten Tagen einige Stunden an Belichtungszeit zusammengekommen.

Mit 16mm:
Bild
Wirkt halt sehr blass ohne H-Alpha...

Mit 135mm:
Bild

Mit dem Lacerta APO:
Bild

Mit dem 120er ED:
Bild

Mit dem 12"RC:
Bild
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5742
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von tommy_nawratil » 17.08.2017, 13:58

hallo Toni,

grandiose Serie!
Vielleicht kann man es morphen und dann hast du ein Filmchen mit stufenloser zoomsequenz?
Nur so ne Idee :mrgreen:
5 Kameras zugleich: Du wirst sehen so kommt man auch sehr schnell zu einem Daten Overflow!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4451
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von TONI_B » 17.08.2017, 14:33

Hallo Tommy,
na das mit Morphen wird nicht so einfach. Noch dazu gibt es noch einige Baustellen bei beiden Montierungen...

Aber ich bin froh, dass ich es so weit einmal geschafft habe. :wink:
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Leo_T
Beiträge: 56
Registriert: 19.08.2016, 12:32
Wohnort: 2440 Moosbrunn

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von Leo_T » 17.08.2017, 14:37

Hallo Toni,

eine feine Serie die du da zeigst. Ein wirklich sehenswerter Vergleich :)
Wennn du deine Baustellen dann noch in den Griff bekommst ist das wirklich ein tolles Setup.

LG und CS
Leo

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von HHV » 17.08.2017, 15:55

Fein Toni...tolle Serie und hihi, ja Bild 1 lässt das Rot vermissen.

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3463
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von Josef » 17.08.2017, 20:02

Hallo Toni!

Geniale Idee und sehr saubere Umsetzung, wenn man von klein auf groß geht kann man sich richtig hineinzoomen.
So muss das in einem interstellarem Raumschiff dann wohl aussehen wenn man darauf zufliegt!

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von klausbaerbel » 17.08.2017, 20:03

Hallo Toni,

Das ist ein sehr interessanter Vergleich.
Es veranschaulicht sehr gut, was die Öffnung ausmacht.

Vielen Dank fürs Zeigen.

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4451
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von TONI_B » 17.08.2017, 20:38

Danke liebe Leute!
Schön langsam gewöhne ich mich auch an Sessions, die über mehrere Nächte gehen. Seit ich in APT gecheckt habe, wie man eine Maske herstellt und beim nächsten Mal ein deckungsgleiches Bildfeld zustande bringt, macht es wirklich Spaß.

Ok, dass die nicht modifizierte CAM nicht viel bringt, war auch klar. Sollte nur ein Test sein, wie viel die kleine EQ3 trägt und wie gut sie nachführt.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1189
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von RiedlRud » 18.08.2017, 00:37

Hallo Toni!
Super Idee. Das hineinzoomen hat schon was für sich! Klasse!
Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/NikonD750 mod./Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1139
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von Tommy » 18.08.2017, 20:50

Hallo Toni

Tolle Zusammenstellung! Gefällt mir sehr gut

LG
Thomas

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4451
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von TONI_B » 18.08.2017, 22:07

Danke!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Franz1
Austronom
Beiträge: 412
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von Franz1 » 20.08.2017, 19:34

Hallo Toni!

Superidee der Aufnahme mit steigender Brennweite beim gleichen Objekt. bzw. Gegend. Gefällt mir sehr gut.
Mache ich teilweise auch.
APO 100/550 und 15" Newton f/4,5 sind bei mir auf einer Montierung parallel montiert.
Bei beiden wird mit EOS Vollformat fotografiert.

lg
Franz

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4451
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von TONI_B » 21.08.2017, 08:19

Danke, Franz!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 1034
Registriert: 15.11.2013, 16:31

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von AstroVis » 21.08.2017, 12:06

Hallo Toni,

eine wirklich schöne Sequenz die sich ausgezeichnet in einen interessanten Zoom-Film verarbeiten lässt. Geht übrigens ganz einfach mit dem Programm "Magix Video" wie man in meiner kleinen Reise durch das Universum sehen kann die vor einiger Zeit gemacht habe.

http://www.astrovis.at/diversesAstroVideo.php

LG Horst

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 1034
Registriert: 15.11.2013, 16:31

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von AstroVis » 22.08.2017, 08:09

Hallo Toni,

gestern war eine klare Nacht angekündigt und ich hatte alles für mein FirstLight mit dem Esprit120 vorbereitet. Und dann war alles doch wieder voller Wolken.
Ich habe statt dessen mal auf die Schnelle Deine Bilder in ein kleines AVI gepackt. Natürlich kann man die Übergänge noch besser machen. Nur so ein Test auf Tommy's Hinweis :wink:

Da hast Du mit Deinem Multi-Setup sicher noch viele Möglichkeiten. Super.

http://www.astrovis.at/images/ngc6888.mp4

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4451
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von TONI_B » 22.08.2017, 08:43

Wahnsinn! Schaut super aus!
Vielen Dank für die Arbeit, die du dir mit meinen Bildern gemacht hast. Durch die hohe Kompression des avi-Files ist es leider extrem verpixelt.

Ich habe MagixVideo17 sogar am PC. Wie man diese Übergänge macht, habeich aber noch nicht geschnallt. Ich verwende das Programm aber auch nur sehr selten für wenige Videos der Familie oder vom Sport.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 1034
Registriert: 15.11.2013, 16:31

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von AstroVis » 22.08.2017, 08:46

Hallo Toni,

ich habe es auch mal als weniger komprimiertes MP4 gespeichert. Sieht es da besser aus?

http://www.astrovis.at/images/ngc6888.mp4

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4451
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von TONI_B » 22.08.2017, 08:48

Ja, wesentlich besser!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5073
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 mit 16mm bis 1865mm Brennweite

Beitrag von markusblauensteiner » 24.08.2017, 00:04

Hallo Toni,

auch das ist eine tolle Serie!
Was wähle ich zum Lieblingsbild? Ich denke, der RC und der kleine APO müssen sich den obersten Platz teilen.
NGC 6888 gut aufgelöst ist einfach schön anzusehen, und das große Feld ist hochinteressant.
Neben PNG 075.5+1.7 (der mittlerweile bekannte Seifenblasennebel) gibts dort noch ein Objekt, dem ohne Schmalband nur schwer beizukommen ist.
Mal sehen, wann ich meine Rohdaten durch die Mühle gedreht habe. :roll:

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten