HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 311
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von Jedi2014 » 11.01.2018, 16:20

Hallo zusammen,

Wetterbedingt konnte ich viele Wochen lang nichts machen, daher freue ich mich um so mehr endlich mal wieder ein Bild zeigen zu können. Es ist ein richtiger Exot:

HDW 2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2), vielleicht auch bekannt als Sharpless 2-200 oder PNG 138.1+04.1, ist ein recht alter Planetarischer Nebel (PN) im Sternbild Kassiopeia bei RA 3hr 11m 29s und DEC +62d 45m 5s. Im englischen nennt man den Nebel auch „Bearclaw nebula“ - zu deutsch "Bärentatzen-Nebel". Der helle Teil des Objekts hat einen Durchmesser von etwa 6', Norden ist links oben.
Nach W.A. Weidmann und R. Gamen, die die Zentralsterne von verschiedenen PN untersucht haben, ist der Zentralstern von HDW 2 ein Binärstern. Die Farbe des Objekts ist eine Mischung aus dem blau/grünen OIII und rot/magenta Ha. Der Planetarische Nebel ist fast kugelförmig mit ausgeprägten Streifen und einem dunkleren Bereich nach Süden, umgeben von einem dünnen Spalt. Was wie ein äußerer heller H-Alpha Ring oder Halo aussieht, ist vermutlich der Rand einer ausgedehnten, kugelförmigen Hülle aus einem anderen früheren explosiven Ereignis. Dieser schwache Halo reicht bis zu einem kleinen offenen Sternenhaufen, Trumpler 3.

Trotz einiger Recherche, ist es mir nicht geungen die Entfernung dieses PN herauszubekommen. Vielleicht kennt die ja jemand von euch?

Bild

Frank Iwaszkiewicz (http://www.deep-sky-astroteam.de) und ich haben uns für diesen äußerst schwachen Vertreter mal wieder zu einem Kooperationsprojekt zusammengeschlossen und zusammen knapp 38 Std. belichtet. Die hier oben gezeigte Version entspricht in etwa dem Feld des Takahashi Epsilon. Belichtet wurde HA und [OIII] für den Nebel, sowie RGB für den Hintergrund und die Sterne.
Auf Grund des ewig schlechten Wetters, zog sich das Projekt von Oktober bis Januar hin.

Die genauen Belichtungsdaten findet ihr auf meiner (oder Franks) Homepage: http://www.spaceimages.de/astrofotos/nebel/hdw-2
Oder hier: https://www.astrobin.com/323127/E

Kleineres Bildfeld meines 10" Newton:

Bild
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von RiedlRud » 11.01.2018, 17:58

Hallo Jens!
Ich bin sprachlos über die Ausdauer die ihr an den Tag legt. 38 Std sind eine echte Ansage, genauso wie das daraus entstandene Bild.
Gratuliere dazu herzlichst. Mir persönlich gefällt die größere Variante besser, aber das ist Geschmackssache.
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5578
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von tommy_nawratil » 11.01.2018, 21:28

hallo Jens,

wow, was ist denn das? Hab ich noch nie gesehen.
Man kann jahrzehnte lang im Himmel umgraben und immer noch kommt plötzlich was neues.
Gratulation zur Objektwahl, und natürlich 1A Durchführung.
Das ist ja wirklich ein seltsames Ding, mit seinen definierten aber unterschiedlichen Strukturen.
Mehr im OIII, ganz typisch für alten knorkigen PN. Mit der roten Augenbraue als Kontrast
einfach ein tolles Bild.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4992
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von HHV » 11.01.2018, 22:32

Guten Abend!

Darf mich Tommy anschließen - ein wahrlich unbekanntes Kleinod, das perfekt umgesetzt und nachbearbeitet worden ist. So unbekannt wie das Objekt ist mir auch, wie man fast 40h zustande bringen kann, das ist so ungefähr alles was mir mein Himmel vor Ort im Verlauf eines Kalenderjahres ermöglicht. :shock:

CS,
Michael S.

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3438
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von ReiFu » 11.01.2018, 22:47

Hallo Jens

Gratulation zu diesem Wahnsinnsbild - ein Traumergebnis!!!
clear sky wünscht

Reinhard

Herfried
Austronom
Beiträge: 410
Registriert: 10.09.2015, 12:17
Wohnort: A-2551

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von Herfried » 11.01.2018, 22:49

Hallo Jens,

Gratuliere zu Eurer Ausdauer. Das Ergebnis ist einzigartig und schön.
Ich kannte die "Bärentatze" noch nicht.
Diese Objektauswahl ist Dir gelungen und es hat sich voll ausgezahlt.

LG & CS,
Herfried
iEQ45; ASI120MC; Sony Nex-5 self mod.; Minolta 50/1,7; Jupiter 37A 135/3,5; Jupiter 21M 200/4; Mak 127/1900mm; SW Newton 150/750; GPU Komakorrektor; MGEN2.
Bearbeitung: FireCapture, DSS, FitsWork, Straton, PS, PI.

Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 311
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von Jedi2014 » 12.01.2018, 14:58

Danke euch für das Lob. Ja, unter den PN's gibt es noch so manche seltenen Schätze, die es lohnt mal auszugraben und länger zu belichten. Wenn das nur nicht immer so mühsam wettertechnisch wäre. Ehrlich gesagt würde ich sowas auch nur wieder in Kooperation machen. Alleine wäre mir das zu langwierig.
Wen es interessiert, in meinem Blog habe ich noch so die eine oder andere Zusatzinfo zur Bildbearbeitung.
http://www.spaceimages.de/blog
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

Wasshuber
Austronom
Beiträge: 185
Registriert: 26.04.2015, 14:46

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von Wasshuber » 12.01.2018, 15:24

Hallo Jens,

BRAVO! Super Idee und tolle, beeindruckende Umsetzung. Da habt Ihr ein neues Fenster aufgestossen zu noch recht unbekannten Objekten.

Servus,
Manfred
VC200L, Sky90, Atik383L+, QHY8, GPDX
www.astroimages.at
https://soundcloud.com/photonic-1

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4334
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von TONI_B » 12.01.2018, 16:43

Ganz großes Kino für so ein schwaches Objekt! Gratuliere!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von markusblauensteiner » 13.01.2018, 00:37

Hallo Jens,

endlich...eine sehr gute Vorlage, da kann ich mich mal über meine Daten hermachen. :D
Der Nebel schaut echt witzig aus, als hätte jemand Schlitze hinein geschnitten, um nachzusehen, ob drinnen schon alles gar ist.
Zur Entfernung habe ich auch gar nichts gefunden, auch nicht zum Zentralstern.

Gewaltiges Ergebnis, da ziehe ich meinen Hut!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 311
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von Jedi2014 » 13.01.2018, 10:10

Hi Markus,

D.h. Du hast den schon gemacht, aber noch nicht bearbeitet? Da hab ich ja Glück gehabt :-)
Bin auf deine Version gespannt. Wie viele Stunden hast du?
Übrigens habe ich jetzt mein Dualsetup aus Epsilon und Newton endlich startklar. Die lezten beiden Nächte für HDW 2 kam es schon zum Einsatz. Nur doof, dass der Epsi im 45 Grad versetzte Spinnenbeine hat.
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von markusblauensteiner » 13.01.2018, 10:41

Hallo Jens,

ganz so lange habe ich nicht draufgehalten, ist noch ein Bild aus Österreich.
Im heurigen Herbst und Winter habe ich auch den einen oder anderen Exoten aufs Korn genommen - da gibts bei den PN fast unendlich viele!

Das freut mich, dass Epsilon und NoNa jetzt zusammenarbeiten. Dass du mit dem Epsilon auf mind. 900 sek kommst ist prima!
Die versetzten Spikes lassen sich ja lösen, wenn du einen der beiden Newtons in den Schellen drehst. Die Kamera muss dann natürlich auch noch mal ausgerichtet werden.
Günter und ich hatten das Thema auch, als wir Bilder zusammen machten - bei Günter kam noch das Blooming der ST10XME dazu. Das war ein Spaß bei der Bearbeitung! :shock:

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

martl
Austronom
Beiträge: 763
Registriert: 22.11.2009, 19:31
Wohnort: Volders
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von martl » 14.01.2018, 22:39

Hallo Jens!

Wow, da bin ich schwer beeindruckt. Faszinierende Strukturen hat der . Wäre er gelb, würde er mich an einen einäugigen Minion erinnern :D . Superarbeit!
LG
Martin

Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 311
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von Jedi2014 » 20.01.2018, 13:01

Danke Martin.
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

Franz1
Austronom
Beiträge: 288
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: HDW2 (Hartl-Dengl-Weinberger 2)

Beitrag von Franz1 » 21.01.2018, 22:01

Hallo Jens,

bin ganz begeistert vom Ergebnis eurer Teamarbeit, obwohl auch all deine Ein-Mann-Eigenproduktionen richtige Hingucker sind, oft auch wie hier mit jeder Menge Hintergrund-Info begleitet.
Kann mich also nur allen Vorrednern anschließen und den Hut ziehen.

lg und CS
Franz

Antworten