Doppelter Orionnebel

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
lucky_s
Beiträge: 37
Registriert: 04.01.2016, 00:27

Doppelter Orionnebel

Beitrag von lucky_s » 10.02.2018, 16:31

Hallo!
In der Nacht, in der ich den Orionnebel aufgenommen habe, hab ich den Star Adventurer auch darauf gerichtet. Wollte mir danach den Vergleich zwischen den Aufnahmen ansehen. Hat dann irgendwie witzig ausgesehen als der Running Man durch einen Zweiten Orionnebel ersetzt war.... :lol:

http://astrob.in/332989/0/

Eine Frage noch: Wie lange könnt ihr beim SA belichten ohne das die Sterne zu Stricherl werden? (ohne Autoguider) Bei mir waren nämlich bereits nach 2min etwas längere Sterne. :?

LG Tobi

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4992
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Doppelter Orionnebel

Beitrag von HHV » 12.02.2018, 08:40

Guten Morgen Tobi!

Also mein Wohlfühlzeit beim SA liegt so zwischen 60-90s, 120s wage ich nur wenn ich nahe am Polarstern was aufnehmen will und das nur wenn ich 50 oder 135mm habe.
Du bist da eh sehr mutig mit Brennweiten um 200mm oder gar darüber.

LG,
Michael S.

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Doppelter Orionnebel

Beitrag von RiedlRud » 12.02.2018, 18:24

Hallo Tobi!

Ich kann mich den Ausführungen von Michael nur anschließen.
Ohne Mgen geht der Star Adventurer max. 1 Minute bei ca. 135mm. 180 mm Brennweite ist schon meistens ein Problem. Mit Mgen gehen sich noch 180 mm bei 1,5 Minuten aus. Bei 2 Minuten habe ich schon fast 50% Ausschuß.
Der Star Adventurer ist gut bis ca. 100 mm und für Weitwinkel, zumindest meiner. Vielleicht gibt es bessere, hier scheint die Serienstreuung doch groß zu sein.
Cs Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

lucky_s
Beiträge: 37
Registriert: 04.01.2016, 00:27

Re: Doppelter Orionnebel

Beitrag von lucky_s » 12.02.2018, 20:14

Hallo....
Danke für eure Antworten und Tipps.
Einmal muss ich trotzdem noch lästig sein :wink:

Wie viel ISO verwendet ihr dann beim SA? Weil nach 60s Belichtungszeit bei ISO 800 ist noch nicht besonders viel drauf :)
Außerdem wird bei mir der Hintergrund dann immer recht rauschig und generell hässlich...

LG Tobi

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Doppelter Orionnebel

Beitrag von RiedlRud » 13.02.2018, 13:27

Hallo Tobi!

Ich verwende bei der APS-C Nikon D5100 meistens zwischen 800 und 1600 ASA. Bei der Vollformat D750 verwende ich immer 1600 ASA manchmal auch 3200 ASA, je nachdem was ich aufnehmen will.

Hoffe dir geholfen zu haben.

Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Antworten