NGC 5529

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

NGC 5529

Beitrag von RiedlRud » 13.02.2018, 13:24

Liebe Austrofreunde!
Damit man wenigstens am Computer etwas mit Astrofotografie machen kann, habe ich eine Aufnahme von NGC 5529 vom letzten April/Mai neu bearbeitet.
Dies ist eine kleine Galaxie im Sternbild Bootes mit einer Größe von 6,0 x 0,7 Minuten. Helligkeitsangaben liegen zwischen 12,1 und 14. Die Entfernung berägt ca. 135 Lj. Ich habe die Galaxie schon einmal im Frühjahr gemacht, jedoch jetzt mit meinen Kenntnissen von Pixinsight nochmals neu entwickelt.
Auf dem Bild sind fast allen kleinen Punkte bereits Hintergrundgalaxien. Vordergrundsterne gibt es nur mehr vereinzelt. Belichtungszeit war nicht ganz 10 Std mit 10 Minuten Einzelbildern bei 1600 ASA und der kleinen Nikon D5100.

Bild

CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC 5529

Beitrag von markusblauensteiner » 14.02.2018, 12:51

Hallo Rudi!

Die kleine wirkt etwas verspannt... :D
Neben dem Hauptobjekt gefällt mir hier auch, dass die kleinen Hintergrundgalaxien auch schon Details zeigen.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 5529

Beitrag von RiedlRud » 15.02.2018, 19:41

Hallo Markus,
Danke fuer das Feedback. Wie macht ihr es nur, dass ihr scharfe Sterne bekommt? Mir gelingt es bei 2 m Brennweite nie. Ich freue mich aber, dass es hier im Hintergrund unheimlich viel Aktivitaet gibt, da brauche ich aber nochmals 10 Std und gutes Seeing um mehr herauszuholen.
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC 5529

Beitrag von markusblauensteiner » 15.02.2018, 21:21

Hallo Rudi!

Ich bin mir sehr sicher, dass einen Teil dazu das SC beiträgt.
Die Details in den Objekten sind ja gut - dennoch sind die Sterne recht dick. Das SC macht das eben so, ganz nadelfein werden sie nie werden.
Dann trägt natürlich auch das Seeing dazu bei, weiß nicht wie gut / schlecht / wechselhaft es bei dir ist.
Und - das Guiding - weil wenn es zwar grundsätzlich runde Sterne produziert, aber große Ausschläge hat, werden die Sterne einfach mehr verschmiert.
Dem Punkt 1) wird aber die Hauptlast zukommen, ziemlich sicher.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 5529

Beitrag von RiedlRud » 18.02.2018, 14:22

Hallo Markus!

Habe mich nochmals über das Bild gemacht. Hoffe das die kleine Galaxie jetzt etwas weniger "verspannt" ausschaut. Es gibt ein bischen mehr Details, deutlich mehr Hintergrund aber auch ein etwas mehr Rauschen. Bin neugierig, wie dir diese Version gefällt.

Bild

LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3291
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: NGC 5529

Beitrag von Josef » 18.02.2018, 18:42

Hallo Rudi,

also im Hintergrund ist da mächtig was los.
Danke für die Inspiration, hab sie mal in meine Liste aufgenommen.

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 5529

Beitrag von RiedlRud » 19.02.2018, 10:06

Hallo Josef!
Ja, im Hintergrund ist wirklich was los. Wäre interessant nochmals 10 Std. nachzulegen, wie es dann aussieht!?
Ich mußte das Bild gerade nochmals hochladen, da Astrobin gestern alle Daten verloren hat. Jetzt findet man es wieder. Der obige Link führt zu einer uralt Version.
Hier nochmals der richtige Link:
Bild
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC 5529

Beitrag von markusblauensteiner » 24.02.2018, 14:03

Hallo Rudi,

na, verspannt und verbogen ist die Kleine immer noch... :D
Es sind ja viele Galaxien, die wir in Kantenlage sehen, an beiden Enden gebogen, meist in zwei Richtungen (warped disk). Aber die hier ist nur nach unten geknickt,
ob da wohl eine Begleitgalaxie schuld daran ist?

Von der Bearbeitung her sehe ich es wie du - die neue Version wirkt etwas schärfer und die Sterne knackiger. Beim Hintergrund wäre für meinen Geschmack eine Mischung aus beiden
Versionen - der erste ist mir etwas zu glatt, während beim zweiten die dunklen Flecken etwas stören.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten