Stephans Quintett

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
RiedlRud
Austronom
Beiträge: 736
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Stephans Quintett

Beitrag von RiedlRud » 13.08.2018, 23:22

Liebe Astrokollegen!
Mein erster Versuch mit OAG-Guiding mit dem Mgen. Nachdem ich am Anfang die Parameter falsch eingestellt hatte, scheint es jetzt zu funktionieren. Es gibt kein Spiegelschifting mehr vom C11.
Aufgenommen quer über den Südmeridian, was sonst mit SC Teleskopen normalerweise nicht funktioniert.
Das ganze Quintett ist kleiner als die Galaxie NGC 7331 knapp außerhalb des Gesichtsfeldes alleine. Aufnahme diesmal mit Nikon D5100a.
Ich hoffe es gefällt und die Helligkeit paßt.
Bild
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Peda F-Wallner
Beiträge: 62
Registriert: 09.07.2016, 15:05
Wohnort: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Kontaktdaten:

Re: Stephans Quintett

Beitrag von Peda F-Wallner » 14.08.2018, 09:12

Hallo Rudi, jetzt kommt der Herbst bald! :) Dein Quintett gefällt mir. Welche Einstellung verwendest du jetzt beim mgen mit oag? Wie geht es dir mit dem Auffinden von geeigneten Leitsternen?

lg peter
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3439
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Stephans Quintett

Beitrag von ReiFu » 14.08.2018, 16:42

Hallo Rudi

Technisch sieht das für mich echt gut - mehr Belichtungszeit würde diesem Motiv noch echt gut tun! :roll:
clear sky wünscht

Reinhard

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 736
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Stephans Quintett

Beitrag von RiedlRud » 15.08.2018, 11:25

Hallo Reinhard und Peter!
Ja, nochmals 3 Stunden wären eigentlich richtig. Das Sternbild kommt ja jetzt erst, mal schauen ob es was wird.
Grundsätzlich danke für das Feedback.
Peter, ich muß am Wochenende die Einstellungen am Mgen nachschauen. Habe mich ein bischen herumgespielt. Es ist schon brauchbar, aber ich bin noch nicht wirklich zufrieden damit. Super ist, dass ich mit der Knicksäule so weit über den Meridian darüberfahren kann, bis ich zur Seitenwand komme. Und das Spiegelshilfting ist tatsächlich weg. Das hat mir bei jeder Aufnahme normalerweise mind. 1 Stunde Daten gekostet.
Leitsterne sind ein Drama. Die 4 hellen Sterne um die Gruppe sind so ziemlich das Einzige was ging. Das ist eine Spielerei :-(
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4804
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Stephans Quintett

Beitrag von markusblauensteiner » 15.08.2018, 23:03

Hallo Rudi!

Schön zu hören, dass dein Guiding-Projekt zu einem positiven Abschluss gekommen ist, auch wenn du noch ein bisschen feintunen möchtest.

Das Quintett kommt schon gut rüber, die Gezeitenschweife zeichnen sich schon deutlich ab.
Ich wünsche dir trotzdem, dass du die 3 h noch nachlegen kannst, käme dieser schönen Gruppe sicher zu gute.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 736
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Stephans Quintett

Beitrag von RiedlRud » 17.08.2018, 10:39

Hallo Markus!
Danke für das Feedback. Ja, mit OAG scheint es viel besser zu gehen. Die Sternscheibchen werden deutlich kleiner. Wenn das Wetter es erlaubt, werde ich noch ein paar Stunden drauflegen. CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 736
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Stephans Quintett

Beitrag von RiedlRud » 01.09.2018, 13:45

Liebe Astrokollegen!
Habe jetzt Stephans Quitett mit 5,2 Stunden Gesamtbelichtungszeit als Bild fertiggestellt. Insgesamt habe ich mehr als 8 Stunden Bilder immer mit 5 Min Einzelbelichtung aufegenommen, aber in Pixinsight wurden in der Bearbeitung 3 Std. ausgesondert.
Ich hoffe jetzt gefällt euch das Bild besser!

Bild

LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3307
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Stephans Quintett

Beitrag von Josef » 01.09.2018, 16:33

Hallo Rudi,

da bist Du ja tief gekommen!
Belichtungszeit hat was!

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4804
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Stephans Quintett

Beitrag von markusblauensteiner » 01.09.2018, 23:26

Hallo Rudi,

jetzt kommen die Galaxien und deren Ausläufer richtig gut raus, bravo!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5594
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Stephans Quintett

Beitrag von tommy_nawratil » 02.09.2018, 00:20

hallo Rudi,

ja, jetzt kommen die kleinen Galaxien und ihre Schfeifchen schön und detailreich heraus!
Gratuliere zu deinem first light mit OAG MGEN, am C11 gehts nicht anders. Du wirst es mit etwas Übung
in den Griff bekommen. Eine kleine Kritik zum Bild: Der Hintergrund ist noch ziemlich fleckig.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

michaeldeger
Austronom
Beiträge: 421
Registriert: 05.11.2015, 16:14
Kontaktdaten:

Re: Stephans Quintett

Beitrag von michaeldeger » 02.09.2018, 16:59

Hallo Rudi,

eine schöne Aufnahme von Stephans Quintett, die erreichte Tiefe ist wirklich gut.


LG
Michael
________________________
http://www.galaxyphoto.de

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 736
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Stephans Quintett

Beitrag von RiedlRud » 03.09.2018, 18:55

Hallo Josef, Markus, Tommy und Michael!
Danke für das Lob! Ich freue ich sehr, das euch das Bild gefällt, auch wenn es noch nicht perfekt ist.
Tommy - Ich hatte ein Staubfussel auf dem Sensor und wollte dieses ausbessern und machte den Hintergrund dabei immer schlechter. Bin schon draufgekommen, was ich falsch gemacht habe, aber ich muß erst wieder einmal von vorne mit der Ausarbeitung beginnen :-(
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Antworten