M 101 LRGB

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
lucky_s
Beiträge: 47
Registriert: 04.01.2016, 00:27

M 101 LRGB

Beitrag von lucky_s » 12.07.2019, 15:45

Hallo...
Nachdem ich meine guiding Probleme (auch Dank des Forums) beheben konnte, hatte ich noch 4 weitere Nächte für die Feuerradgalaxie übrig. Die 3 Nächte davor waren leider umsonst. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freue mich schon auf weitere Bilder mit der Astrel Kamera.
Zu den Belichtungszeiten:
Jede Nacht LRGB Intervalle zu 5min, 6min und 8min.
Je filter durchschnittlich 29 Bilder.

https://astrob.in/414742/0/

Ich hoffe es gefällt!
LG Tobi

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5646
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M 101 LRGB

Beitrag von tommy_nawratil » 12.07.2019, 21:39

hallo Tobi,

sehr schöne M101, und auch eine ausgewogene relaxte Bearbeitung, gefällt mir sehr gut!
Die Astrel kann schon was, mir gefällt sie auch sehr gut im handling. Und nie beschlägt das Fenster :mrgreen:

Aber warum machst du unterschiedliche Belichtungszeiten? 5, 6 und 8min? HDR ist das doch keines.
Ist doch besser eine einzige Belichtungszeit zu nehmen, man braucht nur eine Serie Darks
und die Gewichtung beim Verrechnen ist dann ausgewogener.

aber: ein schönes Bild!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

lucky_s
Beiträge: 47
Registriert: 04.01.2016, 00:27

Re: M 101 LRGB

Beitrag von lucky_s » 13.07.2019, 09:56

Hallo Tommy!

Danke für deinen Kommentar! Freut mich dass dir das Bild gefällt.
Die unterschiedlichen Belichtungszeiten gehen eher auf das seeing bzw guiding zurück. In der 1. Nacht war das guiding noch nicht perfekt und deshalb nur 5min. 2. Nacht hats dann zu 100 Prozent gepasst deshalb 8min.
Die letzten 2 Nächte wurde der Mond leider immer heller und das seeing war generell nicht ganz so der Hammer.
Deshalb wieder 5 und 6min.
Werd in Zukunft aber wieder 1 Belichtungszeit wählen.

Noch eine Frage:
Bei SII habe ich immer so ein hässliches Dreieck im Bild. Füllt ca 1/3 aus und ist auch nicht mit flats wegzubringen. Sind das Reflexionen oder ist das nur dreck am filter? Es kommt nur bei SII vor (6nm von Astronomik).

LG Tobi

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4899
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M 101 LRGB

Beitrag von markusblauensteiner » 13.07.2019, 12:30

Hallo Tobi,

oh, die ist aber schön geworden! Klasse Farben, schöne Strukturen in den Galaxien, gefällt mir sehr gut!

Wenn das Seeing nicht gut ist oder stark schwankend, ist es eigentlich egal ob du 5 oder 6 min belichtest.
Dann eher konsequent nur RGB machen und für L wieder auf die guten Nächte warten.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

lucky_s
Beiträge: 47
Registriert: 04.01.2016, 00:27

Re: M 101 LRGB

Beitrag von lucky_s » 14.07.2019, 11:54

Hallo...
Danke für die positive Rückmeldung! Ist eigentlich mein erstes Bild mit der Astrel wo alles passt. Hab sie zwar seit September 2018 aber entweder wetter, mond, technik oder sonstiges hat nicht funktioniert. Freu mich dafür jetzt umso mehr!
Ich wollte mir schon fast ein belichtungs-programm dazu programmieren, damit ich verschiedene Belichtungszeiten in einer Nacht machen kann.
Werd ich jetzt streichen. Danke für den Tipp!

Man lernt wirklich nie aus bei diesem hobby. :mrgreen:

LG Tobi

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 278
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: M 101 LRGB

Beitrag von herwig_p » 14.07.2019, 12:13

Hallo Tobi,
Gefällt mir auch sehr gut, deine Version des M 101, gratuliere!
CS Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Antworten