[Anleitung] Selbstgemachte kleine Gegengewichte

inkl. Reparatur, Upgrade...
Antworten
marcspictures
Beiträge: 27
Registriert: 27.07.2019, 14:21

[Anleitung] Selbstgemachte kleine Gegengewichte

Beitrag von marcspictures » 22.11.2019, 22:06

Nachdem mein "großes" 5 kg Gegengewicht einfach zu schwer war um Kamera mit Objektiv und Guiding ins Gleichgewicht zu bringen, hab ich mit kurzerhand ein Gegengewicht gebaut, das Gewicht liegt bei ca. 1,7 kg:

Bild

Anleitung zum Nachmachen:

Einkaufsliste:
  • leere Dose, Größe je nach gewünschten Gewicht
  • Isolierrohr, Durchmesser von dem Durchmesser der Stange abhängig. (meine AVX d=20mm braucht ein EN25)
  • Verbindungsmutter (30 mm länge reichen)
  • Passende Schraube (muss natürlich lang genug sein, Radius der Dose ist ein guter Anhaltspunkt), am besten mit Öse oder Flügelschraube
  • Estrich o.Ä.
  • Heißkleber
Damit daraus ein hausgemachtes Gegengewicht entsteht geht man folgendermaßen vor:

Zuerst das Isolierrohr zurechtschneiden (ein paar cm länger als die Dose) und am Dosenboden ein passendes Loch für das Rohr machen. Muss nicht allzu sauber sein. Anschließend wird das Rohr in das Loch gesteckt und außen grob mit Heißkleber abgedichtet.

Bild

Jetzt kanns ans Estrich mischen gehen. Etwas Estrich grob mit Wasser anmischen und die Dose bis ca. zur Hälfte anfüllen. Nach 1-2 Stunden sollte der Estrich schon ausreichend angetrocknet sein, dann kann man weiterarbeiten:

Etwas über der momentanen Füllhöhe wird jetzt ein Loch durch die Dose und weiter durch die eine Seite des Rohres gebohrt. Am besten so 0,5 mm größer als der Schraubendurchmesser. Also 4.5 mm Loch für M4 Schrauben.

In das Loch wird nun die Schraube gesteckt, zwischen Dose und Isolierrohr kommt die Verbindungsmutter. Die Schraube nun durch die Mutter drehen sodass das Ende durch das Loch im Rohr gesteckt werden kann.

Jetzt werden die Lücken sowie die freien Gewindestellen mit Heißkleber bedeckt.

Nun kann man die Dose ganz mit angemischten Estrich auffüllen und gerade zum trocknen aufstellen. Nach einer Woche sollte das Ganze soweit ausgehärtet sein und das Gegengewicht kann verwendet werden.

Bild

Einziger Kritikpunkt im Moment ist, dass die Schraube keine Kunststoffspitze hat wodurch die Stange zerkratzt werden kann. Abhilfe könnte z.B. ein alter Fahrradschlauch schaffen, mit dem man das Isolierrohr auskleidet (bzw. ins Rohr steckt) sodass zwischen Stange und Schraube eine Lage Gummi ist.

Bin schon gespannt auf eure Kommentare!

Antworten