Selbstbau Timelapse Schwenkkopf

inkl. Reparatur, Upgrade...
Antworten
astro_charly
Beiträge: 4
Registriert: 22.02.2019, 19:19
Wohnort: St. Pölten

Selbstbau Timelapse Schwenkkopf

Beitrag von astro_charly » 02.09.2020, 20:41

Hallo an alle Bastler,

wer Timelapse-Aufnahmen macht kommt bald zur Erkenntnis, dass ein Schwenk mehr Dynamik ins Video bringt. Ich habe mit wenig Aufwand einen fertigen (TS Getriebeneiger) Schwenkkopf für Timelapseaufnahmen mit Motoren, horizontal und vertikal nachgerüstet. Die Schwenkgeschwindigkeiten gehen von 0,1°bis 2° pro Minute.

Es funktioniert perfekt für Wolken, Naturaufnahmen, Stimmungen oder astronomisch/terrestrische Timelapse. Das Teil wurde unter 200,- Euro realisiert. Meine aktuell eingesetzte Kamera ist die JVC GZ EX 515 mit integrierter Timelapse Funktion. Die Zeitraffer-Faktoren 1:25, 1:50, 1:125, 1:250, 1:500, 1:1000 und 1:2000 sind ohne Bearbeitung direkt bei der Aufnahme möglich. Leider ist Qualität der JVC ist mäßig. Daher steht die Anschaffung einer besseren (Timelapse) Kamera an.

hier geht´s zum Video:
https://youtu.be/OGWStww9Rx8

habt ihr einen Tipp für mich, welche Kamera ihr für Timelapse benutzt? dann postet es hier.
Danke

marcspictures
Beiträge: 27
Registriert: 27.07.2019, 14:21

Re: Selbstbau Timelapse Schwenkkopf

Beitrag von marcspictures » 02.09.2020, 22:25

Was spricht denn gegen eine "normale" DSLR mit Intervalometer? Das nachträgliche Herunterskalieren und zu Video verarbeiten lässt sich leicht mit z.B. ffmpeg realisieren.

Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 110
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Selbstbau Timelapse Schwenkkopf

Beitrag von DeeJayD » 02.09.2020, 23:40

Hallo,

Ich nutze auch meine Eos für Zeitraffer Aufnahmen mit dem in Magic Lantern eingebauten Intervallometer. Man kann aber auch einen Programmierbaren Fernauslöser nutzen.
Später nur noch runter skalieren und zum Video machen. Durch die hohe Auflösung der Eos Kamera sind auch 4k UHD Time Lapse Videos kein Problem.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4b 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Lateralus
Austronom
Beiträge: 519
Registriert: 04.01.2008, 12:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Timelapse Schwenkkopf

Beitrag von Lateralus » 04.09.2020, 09:14

Hallo,

Das ist ein sehr schönes Selbstbauprojekt. Alle Achtung!
Ich verwende ebenfalls eine DSLR und die Android APP qDslrDashboard. Speziell für Dämmerungsübergänge gibt es mMn nichts besseres. Als Software kommt bei mir LR Timelapse zum Einsatz.

LG,
Michael

astro_charly
Beiträge: 4
Registriert: 22.02.2019, 19:19
Wohnort: St. Pölten

Re: Selbstbau Timelapse Schwenkkopf

Beitrag von astro_charly » 04.09.2020, 11:57

Hallo,
danke mal für eure Tipps.

Ich habe ja zwei EOS Gehäuse, (450D+1300D-Astro) die jedoch überwiegend für Astrofotografie genutzt werden. Habe auch mit den EOS und TL experimentiert. Doch, reizvoll ist es schon, wenn eine fertige Timelapse schon nach der Aufnahme vorliegt und sofort gesichtet werden kann. Aber mir ist klar, dass mit SLR-Einzelbildern bessere Videos entstehen würden.

Wegen der Kompaktheit, überlege ich eine Fuji XT-200, Systemkamera anzuschaffen. Die kann neben bester Foto/Videoqualität auch TL als fertiges Video (999 Bilder) erstellen. Das würde schon für 30-40 Sekunden TL bis 4K reichen. Ich halte euch auf dem laufenden, wie ich an die Sache heran gehe.

Antworten