Leichte Montierung

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 07.08.2020, 16:52

Ich möchte mir eine leichte aber stabile Montierung zulegen. Ein 200/1000 Newton solltes schaffen. Habt ihr Erfahrungen mit der iOpron CEM 25. ist die wirklich so stabil bei dem Gewicht? Die EC variante kostet das doppelte fast....ist sie es wert?
LG Gerhard

Roland81
Beiträge: 59
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Roland81 » 07.08.2020, 20:22

Also ich war hochzufrieden mit der cem25p
Perfekte Montierung für diese Preisklasse... nen 8Zöller würd ich ihr aber trotzdem ned zumuten wollen... würde ich aber keiner eq5 Klasse antun... ansonsten kann ich über die cem25p nur gutes berichten... zur ec Variante kann ich gar nix sagen da ich ohnehin immer alles geguidet hab.

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 354
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Niko » 07.08.2020, 21:39

Hallo Gerhard,

Bin auch gerade im abwägen eine Cem 25 zu erwerben. Allerdings möchte ich sie maximal nur mit 9kg belasten.
Da ich in letzter Zeit feststellen musste, dass die meisten Montis 75-85% der angegebenen Zuladung problemlos schaffen, bin ich hier mit meinem Esprit 100 und 6D auch schon hart am Limit.
Hatte die EQM35 mit dem Esprit,6D und Guiding Rohr+Mgen, also den 9kg beladen, laut Hersteller soll sie 10kg schaffen- fehlanzeige! Hatte fast immer einen Sternverzug in den Bildern.
Bei der Cem 25 wäre ich dann bei den 75% Zuladung. Für dein Vorhaben würde ich aber zur Cem 60 tendieren. Sie verträgt 18kg Zuladung und ist halb so schwer wie die AZ EQ6. Dein 200/100 Newton hat ja schon 12kg, ein Guiding Rohr mit Mgen und eine DSLR haben dann auch noch ca 1,3Kg.
Damit wärst du schon bei 13,3kg und du hast noch viel Luft nach oben.
Obendrein verbaut Ioptron serienmässig in ihren Montierungen GPS und in der Go2Nova Steuerung ist sogar ein Abell Katalog drin.
Die Cem 40 hab ich gleich wieder verworfen, da sie keinen Polarsucher verbaut hat.

@Roland: mit welcher maximalen Zuladung betreibst du die Cem 25?

LG Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 83
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Leichte Montierung

Beitrag von DeeJayD » 08.08.2020, 00:12

Hallo Gerhard,

Hab es versucht mit nem SW PDS 200/1000 von nem Kollegen, es geht zwar auf der CEM25 aber ist sehr grenzwertig und zum Fotografieren muss es eigentlich so gut wie Windstill sein. Mit meinem 150/750 Newton mit Zubehör (~7,7kg) kommt sie allerdings bestens zurecht. ich denke so 9kg sollten Fotografisch problemlos drinnen sein.

Da wäre die CEM40 oder GEM45 die bessere Wahl. Beide mit ~7kg Kopfgewicht. Übrigens sowohl die CEM40 als auch die GEM45 haben den Elektronischen Polsucher "iPolar" integriert.
Zu den EC Varianten kann ich dir nichts sagen die haben halt noch einen Encoder auf der RA Achse der z.b. in echtzeit den Periodischen Fehler korrigiert aber mit Guiding ist das ja eh wieder Wurscht.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 08.08.2020, 07:03

Danke für eure ausführlichen Erfahrungen👋 LG Gerhard

Roland81
Beiträge: 59
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Roland81 » 08.08.2020, 23:45

Ich hab die cem25p mit nem 80ger triplet nem externen Fw und ner moravian 8300mono beladen gehabt. Geguidet mit oag und ner asi guidingkamera... dazu hab i draufgeparkt nen usb hub und nen lacerta tauschutzregler alles in allem irgendwo bei 8-9kg... also das fixfertige setup ... das war so kein Problem obwohl die moravian schon auch bissi schwerer is als so ne dslr... aber wie gesagt vom 8Zöller auf ner Eq5 würd ich abraten...
Das setup das ich da hatte hat tadellos funktioniert und ich muss schon sagen von der Präzision her gibt's in der eq5klasse von dem Preissegment her ned viel besseres... hatte ne skywatcher eq5 synscan und ne bresser exos2 aber de beiden sind ned ansatzweise hingekommen an de 25p... und vom Gewicht her is de Montierung der wahnsinn und sie ist nahezu geräuschlos... einzig des springloaded Design funktioniert wahnsinnig gut aber man muss halt aufpassen das man immer alles entkoppelt zur lagerung damit nix kaputt wird... das nimmt man allerdings gerne in Kauf wenn man im Gegenzug 0 Getriebespiel hat in Action.

Mittlerweile bin ich allerdings auf eine CGEM umgestiegen allerdings weniger weil ich ned zufrieden war sondern tatsächlich nur weil ich geplant hab mir noch größere Refraktoren zu zulegen und EQ6 is trotzdem ein wahnsinns Schritt von der Stabilität her....

Mein persöhnliches Fazit ist dass die Cem25p für mich in dem Segment einfach genial ist... wenn man allerdings ned unbedingt wahnsinnig mobil sein muss dann würd ich gleich in die "heavy metal" Klasse einsteigen denn immerhin bist mit der EQ6 von Synta ned wahnsinnig weit weg preislich.. und de Gewichtssorgen bei der Zuladung sind dann ned gleich so präsent... nebenbei sind diese Eq6 Montierungen regelrechte Arbeitstiere aber halt entsprechend schwer... zum Vergleich des gesamte setup mit der ioptron hab ich so wies aufgebaut war samt Gegengewicht einfach geschnappt und reingetragen... jetzt muss i sogar den Montierungskopf vom Stativ abschrauben und reinzerren :shock:

Roland81
Beiträge: 59
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Roland81 » 08.08.2020, 23:58

Ich nochmal... :D
Eines wollt ich noch erwähnen Kabelmanagment!! Is natürlich immer ein Thema aber wo man bei der cem25p gleich mal sehr sorgfältig umgehen muss hat man bei der CGEM schon fast das Gefühl bevor sich da was bewegt reißen de Kabel ab :)
Also irgendwo bewahrheitet es sich schon : von nix kommt nix. Auch wenn de Montierung gut durchdacht ist und eben in der Klasse echt gut ist darf ma ned de eierlegende Wollmilchsau erwarten wenn der montierungskopf 4 Kilo Eigengewicht hat is das mit nem spannenden Kabel ein anderes Thema als wenn der Kopf 18Kilo wiegt.

astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 09.08.2020, 07:39

Wow danke für die vielen Ratschläge. Eine Frage habe ich bezüglich CEM25 Wie funktioniert die Einnordung? Gibt es einen Polsucher? Wie funktioniert die elektronische einnordung? Ich habe von zuhause zwar sicht nach süden und norden aber wenig nach westen und osten.. funktioniert das trotzdem?
Lg gerhard

Roland81
Beiträge: 59
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Roland81 » 09.08.2020, 09:26

Die Cem25p hat einen polsucher der ziemlich gut kalibriert is... hatte nie probleme... alternativ kann ma auch mit sharp cap einnorden. Das einnorden ohne Polaris hab ich nie versucht

astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 09.08.2020, 09:37

Uu... das klingt alles sehr gut! Danke

Roland81
Beiträge: 59
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Roland81 » 09.08.2020, 09:42

Was Serienstreuung anbelangt kann ich natürlich nix zu sagen. Ich war zufrieden und hatte eine gute Montierung

astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 09.08.2020, 10:04

Das risiko hast du immer🤷🏻‍♂️

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 354
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Niko » 10.08.2020, 18:14

Hallo Gerhard,
Eine Frage habe ich bezüglich CEM25 Wie funktioniert die Einnordung? Gibt es einen Polsucher? Wie funktioniert die elektronische einnordung? Ich habe von zuhause zwar sicht nach süden und norden aber wenig nach westen und osten.. funktioniert das trotzdem?
Ja, sie hat ein Polar Aligment Programm eingebaut, sollte also klappen.
Hab mir die Monti gerade bei Teleskop express bestellt aber gleich mit mini Säule- Lieferzeit 81 Tage :(
Kann dir also dann berichten wie die cem25 funkt.

@Roland: Danke für die Info!
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 10.08.2020, 18:25

Super... das wäre nett wenn du mir berichten würdest!!!lg gerhard

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 354
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Niko » 10.08.2020, 18:29

Gerne!
wie gesagt in 81 Tagen.... :D

Lg Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 10.08.2020, 18:31

Ja das hab ich gelesen😱

astrofan
Beiträge: 10
Registriert: 20.09.2015, 18:50
Wohnort: wien

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astrofan » 10.08.2020, 19:57

Wie wäre es mit EQM-35 + Montierung mit Stahlrohrstativ , https://teleskop-austria.at/EQM-35_EQM- ... rohrstativ ??

Kostet wenig und kann 2KG weniger (10KG) als das CEM25 tragen.. :mrgreen:

Ciao

Astrofan
Zuletzt geändert von astrofan am 10.08.2020, 20:12, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 83
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Leichte Montierung

Beitrag von DeeJayD » 10.08.2020, 20:02

Bei mir ist der Polsucher Brauchbar eingestellt gewesen aber ich Norde eh nur über PHD2 oder EKOS ein da das noch viel genauer ist als der Polsucher.

Allerdings ist die Montierung bei mir nicht Out-of-the-box gleich einwandfrei gelaufen ich musste in DEC ein bissel Hand anlegen da 8s Backlash doch zuviel waren für eine Monti mit Riemen aber das war nicht wirklich schwer und gibt auch gute Anleitungen im Netz.
Als ich damals schon dabei war hab ich auch gleich RA nach Anleitung eingestellt.
Aber dann lief sie absolut rund.

Beim Motoren Festschrauben aufpassen das Gewinde geht schnell Kaputt (Alu) musste auch schon bei einem Motor das nächst größere Gewinde reinschneiden. :cry:

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 83
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Leichte Montierung

Beitrag von DeeJayD » 10.08.2020, 20:10

astrofan hat geschrieben:
10.08.2020, 19:57
Wie wäre es mit EQM-35 Montierung mit Stahlrohrstativ , https://teleskop-austria.at/EQM-35_EQM- ... rohrstativ ??

Kostet wenig und kann 2KG weniger (10KG) als das CEM25 tragen.. :mrgreen:

Ciao

Astrofan
Die von dir verlinkte Montierung hat kein Goto sprich keine Motoren. Für Astrofotografie von daher eher ungeeignet außer du willst dauernd durchs Leitrohr schauen und Händisch nachführen.
Mal davon abgesehen kann die CEM25P 12,3Kg tragen aber eben nicht Fotografisch. Die EQM-35 geht fotografisch mit 10kg auch massiv in die Knie.

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS450D
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

astrofan
Beiträge: 10
Registriert: 20.09.2015, 18:50
Wohnort: wien

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astrofan » 10.08.2020, 20:13

Danke Danny, hatte übersehen, das GoTo Upgrade Kit wäre extra zu kaufen.. :wink:

astroschumi
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2012, 21:25

Re: Leichte Montierung

Beitrag von astroschumi » 10.08.2020, 20:26

Die mit Nachführung trägt ja nur 3 kg lg gerhard

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5788
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Leichte Montierung

Beitrag von tommy_nawratil » 11.08.2020, 01:09

hallo Niko,

schade dass deine EQM35 nicht gut lief, Gabriel war ganz zufrieden soweit ich mich erinnern kann.
Viel Glück mit iOptron!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 354
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Leichte Montierung

Beitrag von Niko » 13.08.2020, 18:55

Hallo Tommy,

Ist eventuell falsch rübergekommen, möchte die EQM 35 keinesfalls schlecht reden.
Die EQM läuft super, auch unguided. Da gibt es nichts zu bemängeln.
Aber leider geht sie mit dem Esprit100 und der 6D, insgesamt 9kg Beladung, in die Knie.
Mit kleineren Setups (Sigma/6D, Redcat/6D) hatte und habe ich nie/keine Probleme.
Das einzige, was an ihr umbequem ist, ist die Polhöheneinstellung mit den zwei gegenläufigen Schrauben.
Soweit ich weiss belädt Gabriel die EQM35 mit maximal 5kg, dem TS 71 mit 60D, also weit weg von 75% der angegebenen Tragkraft.
Mir war nur wichtig, wenn schon eine neue Monti, dann eine mit einer sorgloseren Polhöheneinstellung.
Da mir eine EQ5 zuwider ist und ich immer die Wahl haben möchte den 250/1000 Newton parallel mit dem Esprit nutzen zu können, habe ich mich nach eingehender Recherche für die Cem25 entschieden.
Meine zweite AZ EQ6 steht fix aufgestellt zuhause im Garten und bleibt dort.

Lg
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Antworten