Kabelmanagement AZ EQ6 GT

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
astrofax66
Beiträge: 44
Registriert: 16.12.2012, 16:07

Kabelmanagement AZ EQ6 GT

Beitrag von astrofax66 » 10.01.2021, 09:14

Bräuchte ein paar Tipps von Profis ;-)

Stichwort Kabelmanagement beispielsweise auf einer Skywatcher AZ EQ6 GT Montierung in Verbindung mit MGEN, ASI Cams, Autofocuser, 12 V Verteiler, Mini PC... etc. - wie habt ihr das gelöst? Auf was muss man besonders achtgeben bzw. mit welchen Hilfsmitteln fixiert man die Kabeln am besten?

Bin eh schon auf einem guten Weg, da ich mir nun einen Mini PC geleistet habe, der fix am Telskop angebracht ist.
Würde halt generell gern den Kabelsalat optimieren - damit sich da nichts verheddert, um während den Aufnahmesessions endlich in Ruhe schlafen gehen zu können; trotz Meridian Flip ;-)

Vielen Dank im Voraus!
LG und CS
Hans

Nabucco
Austronom
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: Kabelmanagement AZ EQ6 GT

Beitrag von Nabucco » 12.01.2021, 08:15

Guten Morgen Hans,
ich glaube Du hast da ein schwieriges Thema angeschnitten. Zumal die AZ EQ6 (habe selber eine) ja eine mobile Aufstellung ist
und damit jedesmal alle Kabel und Zusätze auf- und abgebaut werden müssen. Mit einer Säule in einem Schutzbau wird es gleich
viel einfacher.
Mit einem MiniPC hast Du sicher schon mal einen guten Schritt getan. Ich montier einen 8-Fach Industie USB-3 Hub auf dem Teleskop
und schliesse daran alles an, Fokussierung, Guiding, Nikon, Montierung und gehe mit einem USB Kabel an das Notebook.
Aber dann braucht es im Winter die Heizung fürs Objektiv, Guiderohr - sind wieder 2 Kabel die sich mitdrehen und die Versorgung
der Montierung und der Nikon - die drehen auch mit. Diese Kabel lasse ich möglichst lang damit sie sich nicht verheddern.
Zudem werden die im Winter auch noch recht steif.
Damit kann ich das Ganze zumindest bis zum Meridianflip unbeaufsichtigt laufen lassen und danach wieder.
Mehr habe ich bisher nicht vereinfachen können. Mit einem Stromverteiler am Teleskop könnte man noch 2 Kabel einsparen.

CS Klaus

TomJoad
Beiträge: 54
Registriert: 10.09.2018, 09:12
Wohnort: 7443 Rattersdorf / 1100 Wien
Kontaktdaten:

Re: Kabelmanagement AZ EQ6 GT

Beitrag von TomJoad » 12.01.2021, 09:00

Wichtig ist, dass alle Kabel zugentlastet sind. Ich führe die Kabel von den Verbrauchern am Teleskop (Hauptkamera, Guidekamera, Taubänder, etc.) zwischen Teleskop und Prismenschiene hindurch und als nächstes an der Aussparung in der Montierung. So sind die Kabel alle sehr zentrumsnah geführt und werden nicht so viel bewegt. Mit Schrumpfschläuchen kann man hier ggf. noch ein paar Kabel zusammenfassen. Ein USB-Hub auf der Losmandyschiene übernimmt die USB-Signale. Von der Montierung geht nur 1 einziges USB-Kabel zum Laptop, alles andere wird direkt an der Montierung, am Stativ oder auf der Losmandy angebracht. Stromversorgung liegt bei mir komplett auf der Ablageplatte des Stativs. Auch dorthin führt nur 1 einziges Stromkabel.
GSO 250/1250 Deluxe Dobson
Skywatcher 150/750 PDS Newton
TS Photoline 70/420 Triplet Apo
---
Celestron AVX
Skywatcher AZ-EQ6 PRO

Antworten